"Luchse" mit klarem Sieg

Wohin mit dem Ball? Natalie Axmann (Mitte) von den Luchsen muss in dieser Situation den Ball zurückspielen
  • Wohin mit dem Ball? Natalie Axmann (Mitte) von den Luchsen muss in dieser Situation den Ball zurückspielen
  • hochgeladen von Roman Cebulok

(cc). Spitzenreiter Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten hat im Heimspiel der 2. Bundesliga der Frauen am Samstagabend vor 385 Zuschauern in der Nordheidehalle mit 35:20 (15:9) gegen den Tabellenvorletzten HSG Gedern-Nidda gewonnen. Die besten Werferinnen: Kim Land, Evelyn Schulz (je 7) und Lynn Schneider (6 Tore). Damit marschieren die "Luchse" weiter im Gleichschritt mit dem Tabellenzweiten Kurpfalz Bären Ketsch (siegte 31:22 gegen Trier) in Richtung Meisterschaft.
Auch wenn der Luchse-Angriff an diesem Spieltag gegen den Tabellenvorletzten nicht zwingend genug war, geriet der Tabellenführer nie wirklich in Bedrängnis. Obwohl der Gastgeber zu Beginn noch einige Chancen ausgelassen hatte, ging er über 8:4 mit 15:9 in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel baute der Spitzenreiter seinen Vorsprung sogar auf 25:14 weiter aus und fortan konnte Luchse-Trainer Dubravko Prelcec munter wechseln. Da bekam auch Cassandra Nanfack Einsatzzeiten. Sie besitzt ein Doppelspielrecht und wechselt zur neuen Saison aus Buxtehude nach Buchholz. Auch Lisa Borutta, die ein "Luchs" bleibt, steuerte fünf Tore bei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen