Luchse reagieren auf Verletzungsmisere

Nicole Steinfurt wird Erstligateam der "Luchse" aushelfen
  • Nicole Steinfurt wird Erstligateam der "Luchse" aushelfen
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Zwei Neue im Prelcec-Team

(cc). Mit den Neuverpflichtungen von Nicole Steinfurth und Finja Harms wollen die Verantwortlichen des Bundesligisten Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten die durch den Ausfall von drei langzeitverletzten Führungsspielerinnen entstandenen Lücken schließen.
Nicole Steinfurth kommt aus der zweiten Mannschaft der "Luchse", mit der sie in der zurückliegenden Saison die Meisterschaft in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein gewann. Mit der ersten Mannschaft errang die langjährige Kreisspielerin der "Luchse" die Meisterschaft in der 2. Liga und stieg mit dem Team im Jahre 2015 in die 1. Bundesliga auf. Nach einer schweren Knieverletzung wollte die Grundschullehrerin eigentlich ihre Karriere beenden, bekam aber wieder Lust auf Handball. 
Zweiter Neuzugang ist die talentierte Finja Harms aus dem Drittligateam des Kooperationspartners der "Luchse", dem Buxtehuder SV (BSV). Sie wurde bis zum Saisonende verpflichtet. "Ich möchte mich besonders beim Geschäftsführer des BSV, Peter Prior, für seine rasche Hilfe bedanken", erklärt Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau: "Beide Spielerinnen werden uns trotz der hohen Anforderungen in der 1. Liga helfen können."
Nach dem Verletzungsschock in den Auswärtsspielen in Ketsch und Mainz stehen den "Luchsen" die beiden Kreisspielerinnen Evelyn Schulz (Bänderriss im Fuß) und Svea Geist (Kreuzbandriss) über mehrere Wochen nicht mehr zur Verfügung. Auch bei Rückraumspielerin Jessica Oldenburg lautet die Diagnose: Bänderriss im Fuß. "Natürlich freue ich mich darüber, dass unsere langjährige Akteurin Nicole Steinfurth sich bereit erklärt hat, in dieser Notsituation einzuspringen", so Dubau.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Wirtschaft
Die Experten füllen das Gefahrgut in dichte Behältnisse um
Video 3 Bilder

Winsener bringen gefährliche Ladung im Hafen von Beirut sicher unter Kontrolle

Winsener Unternehmen überwacht Aufräumarbeiten im Hafen von Beirut thl. Winsen. Es war der 4. August vergangenen Jahres, als im Hafen von Beirut sich eine schreckliche Katastrophe ereignete: 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat explodierten und legten ganze Stadtteile in Schutt und Asche. Etwa 200 Menschen kamen ums Leben, es gab unzählige Verletzte und die langfristigen traumatischen Folgen für die Bevölkerung der Stadt sind noch schwer abzusehen. Mittlerweile wurden im Hafen von Beirut 52 gelagerte...

Service

Erst 2.200 Impfungen und bereits 820 Verstöße gegen die Corona-Regeln
Corona im Landkreis Stade: Aktuelle Infos, Zahlen und Fakten

(jd). Das WOCHENBLATT hat die wichtigsten aktuellen Infos verschiedene Aspekte zu den Themenbereichen Corona und Impfen zusammengestellt: Bisherige ImpfungenNach 2.200 Impfungen waren die Lieferungen an den Landkreis Mitte der Woche aufgebraucht. Von den kreisweit 28 Alten- und Pflegeheimen, in denen bevorzugt geimpft wurde, ist in 14 die erste Runde der Impfkampagne abgeschlossen. Auch ein Teil des Rettungsdienstes und Beschäftigte auf den Intensivstationen und in der Notaufnahme der Elbe...

Panorama

Corona-Zahlen für den Landkreis Harburg
Ein weiterer Corona-Toter in Tostedt

as. Landkreis Harburg. In Tostedt ist ein weiterer Mensch mit oder an dem COVID-19-Virus gestorben. Der Verstorbene war zwischen 90 und 94 Jahre alt. Insgesamt ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle gesunken: von 233 Infizierten (Samstag) auf 218 (Sonntag). Auch der Sieben-Tage-Inzidenzwert verringert sich auf akutell 60,53. Bislang sind im Landkreis Harburg 62 Menschen mit oder an dem COVID-19-Virus gestorben. Insgesamt sind im Landkreis Harburg seit Ausbruch der Corona-Pandemie 3.656 Menschen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen