"Luchse" siegen im Spitzenspiel

Kim Land (am Ball) war mit neun Treffern die Haupttorschützin bei den "Luchsen"
8Bilder
  • Kim Land (am Ball) war mit neun Treffern die Haupttorschützin bei den "Luchsen"
  • hochgeladen von Roman Cebulok

(cc). Die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten geben in der 2. Handball-Bundesliga der Frauen weiter den Ton an. Mit einer überzeugenden Leistung hat das Team von Trainer Dubravko Prelcec am vergangenen Samstag dem Tabellensechsten HC Rödertal keine Chance gelassen. Mit dem hochverdienten 32:27 (16:13)-Heimsieg vor 370 Zuschauern in der Nordheidehalle verteidigten die "Luchse" mit 37:7 Zählern auf dem Punktekonto die Tabellenführung vor den Kupfalz Bären Ketsch (34:8 Punkte). Beste Werferinnen waren Kim Land (9 Tore), Lynn Schneider (6/6) und Zeliha Puls (5), die nach überstandenem Fingerbruch ins Team zurückgekehrt war.
Die "Luchse" hatten mit ihrem durch Verletzungen geschwächten Team anfangs Probleme, ihr Tempospiel durchzubringen. Obwohl sie schon mit 11:7 geführt hatten, mussten sie anschließend den 13:13-Ausgleich hinnehmen. Mit drei Toren in Folge konnten sie aber den 16:13-Halbzeitstand herstellen. Pech für das Gästeteam vom HC Rödertal, dass sich ihre beste Spielerin, Brigita Ivanauskaite, acht Minuten vor der Halbzeitpause bei einer Abwehraktion verletzte und mit Verdacht auf Fingerbruch nicht weiterspielen konnte.
Nach dem Seitenwechsel konnten die "Luchse" ihren Vorsprung innerhalb von drei Minuten auf 20:13 ausbauen. Später erhöhten sie auf 29:21 und feierten am Ende einen ungefährdeten 32:27-Erfolg mit ihren begeisterten Fans.
Am Samstag, 16. März, spielt der Tabellenführer auswärts beim TSV Nord Harrislee in Schleswig-Holstein. Nord Harrislee ist Aufsteiger und belegt aktuell Rang zehn in der Tabelle. Am vergangenen Wochenende kassierte Nord Harrislee ein 27:34 beim 1. FSV Mainz 05. Die „Nordfrauen“ verfügen mit Merle Carstensen (116 Tore) und Janne-Lotta Woch (115) über einen wurfgewaltigen Rückraum. "Wir werden den Liga-Neuling nicht unterschätzen", verspricht Luchse-Trainer Dubravko Prelcec.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen