Nordheide-Trio triumphiert beim Deutschland-Cup

In der Rennserie um den Deutschland-Cup erfolgreich (v.l.): Piet Loos, Luk Boving und Ben Laatsch von der Radsportgemeinschaft Nordheide
  • In der Rennserie um den Deutschland-Cup erfolgreich (v.l.): Piet Loos, Luk Boving und Ben Laatsch von der Radsportgemeinschaft Nordheide
  • Foto: RSG Nordheide
  • hochgeladen von Roman Cebulok

RADSPORT: Fahrer der RSG Nordheide sichern sich in Vechta den Gesamtsieg

(cc). Die Nachwuchsfahrer Ben Laatsch und Luk Boving von der Rad-Sport-Gemeinschaft (RSG) Nordheide haben am vergangenen Wochenende in Vechta den Gesamtsieg in der nationalen Querfeldein-Rennserie um den Deutschland-Cup eingefahren.
Ben Laatsch siegte bei den U17-Junioren und zählt damit zu den Top-Favoriten für die Deutschen Meisterschaften, die am 12. und 13. Januar in Kleinmachnow stattfinden.
In Vechta ließ der Buchholzer nichts anbrennen, nachdem er sich in diesem schnellen Rennen in die Spitzengruppe mit zwei Fahrern des dänischen Nationalteams gekämpft hatte, um noch die fehlenden Punkte für den Gesamtsieg zu holen. Den beiden dänischen Fahrern gelang es zwar noch den Nordheidefahrer mit taktischen Tricks auf der Position drei zu halten, aber in der Schlussphase des Rennens gelang es Ben Laatsch noch, sich auf Platz zwei zu schieben, den er bis über die Ziellinie verteidigte.
Seinem Vereinskamerad Luk Boving, der bereits vor dem letzten Rennen in Vechta auf Rang eins der Rennserie in der U23 lag, gelang ein hervorragender Start. In der Folge konnte er sich sogar mit vier weiteren Fahrern in einer Spitzengruppe vom Feld absetzen. Im weiteren Rennverlauf fiel diese Spitzengruppe aber wieder auseinander, und Boving erreichte als Sechster das Ziel. Obwohl der Buchholzer mit diesem Ergebnis unter seinen Erwartungen blieb, gelang es keinem der vor ihm Platzierten, den Nordheide-Fahrer noch von der Spitze der Gesamtwertung zu holen, der im ersten Jahr in der Altersklasse U23 am Start war. Jetzt darf Boving auf eine Nominierung für die Weltmeisterschaften hoffen, die am 2. und 3. Februar in Dänemark ausgetragen werden.
Piet Loos, der jüngste Fahrer im Erfolgstrio des RSG-Nachwuchses konnte sich in der Klasse der U15-Fahrer behaupten. In einem sehr starken Fahrerfeld kämpfte er sich als Fünfter ins Ziel. In der Gesamtwertung wurde der Vierter. Die größte Rad-Cross-Serie um den Deutschland-Cup umfasst insgesamt 14 Rennen, die von Norderstedt bis München, und von Bad Salzdetfurth bis Offenburg ausgetragen werden.
In Buchholz endet die Cross-Saison für die meisten Fahrer am Sonntag, 20. Januar. Dann wird die RSG Nordheide Ausrichter der finalen Rennen um den Stevens-Cyclocross-Cup sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen