Pokal-Aus für Buchholz 08

Dominik Fornfeist (re.) und der Norderstedter Kapitän Jordan Brown auf Höhenflug
  • Dominik Fornfeist (re.) und der Norderstedter Kapitän Jordan Brown auf Höhenflug
  • hochgeladen von Roman Cebulok

(cc). Fußball-Oberligist TSV Buchholz 08 hat am vergangenen Sonntag im Achtelfinalspiel des Oddset-Pokals mit 1:5 (0:3) gegen FC Eintracht Norderstedt (Regionalliga) verloren und ist damit aus dem Wettbewerb ausgeschieden.
Schon in der ersten Halbzeit waren die Norderstedter klar besser und sorgten mit drei Treffern - Philipp Koch (11. Minute), Johann von Knebel (29.) und Marcel Peters (44.) per Eigentor - für eine deutliche 3:0-Führung zur Pause. Die Buchholzer leisteten sich in den ersten 45 Minuten zu viele individuelle Fehler. Die Chance, früh in Führung zu gehen, hatte Can Kömürcü schon nach 20 Sekunden. Er lief frei auf Eintracht-Keeper Johannes Höcker, konnte den Ball aber nicht im gegnerischen Netz versenken.
Nach dem Seitenwechsel ließen die Gäste mit dem Drei-Tore-Vorsprung im Rücken die Zügel ein wenig schleifen, hatten die Partie aber unter Kontrolle. Eine Viertelstunde vor Schluss konnte Can Kömürcü zwar mit seinem Treffer zum 1:3 für die Hausherren verkürzen. In der Nachspielzeit machten die Norderstedter aber noch das klare 5:1 durch die Tore von Johann von Knebel (90.+1) und Nils Brüning (90.+3 Minute) perfekt. Im Viertelfinale tritt Eintracht Norderstedt am 31. März beim Wedeler TSV (Oberliga) an.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.