Radsport klappt immer: Blau-Weiss Buchholz ist trotz Pandemie aktiv

os. Buchholz. "Wir bleiben vorsichtig, aber aktiv!" Das sagt Joachim Zinnecker, Abteilungsleiter der Radrennabteilung von Blau-Weiss (BW) Buchholz. Die Akteure und die Trainer Uwe Varenkamp, Hartmut Röhrig und Olaf Meggers trotzten bereits im vergangenen Jahr der Corona-Krise und tun es auch jetzt.
Mit ausgeklügelten Hygienekonzepten konnten der "Große Preis von Buchholz" im vergangenen September als einziges Radsport-Großereignis in Norddeutschland sowie am 3. Oktober die Radtourenfahrt "Heidetour" durchgeführt werden. "Wir haben die Gunst der Stunde genutzt und wussten, dass unsere Konzepte belastbar sind", erklärt Mit-Organisator Uwe Varenkamp. Alle Anwesenden hätten sich vorbildlich verhalten.
Im November richtete Athletiktrainer Olaf Meggers eine Onlineplattform ein, die seither intensiv von den Radsportlern fürs Training genutzt wird. "Olaf ist ein Gewinn für unser Team", lobt Varenkamp.
Trotz des Winters sind die BW-Akteure auch auf dem Rad aktiv. "Es gibt für alles das richtige Trainingsgerät und entsprechende Kleidung", betont Cheftrainer Varenkamp. Kein Wunder, dass das BW-Aktiventeam wächst: Neu sind die ambitionierten Nachwuchsfahrer Robin Scarbath, Julian Weber und Nils Giesbers.

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.