Rosengarten-Buchholz schlägt Trier mit 32:29

Paula Prior (Mitte), die in dieser Szene gegen zwei Trierer Miezen den Ball behauptet, steuerte sieben Treffer zum 32:29-Heimsieg der SGH Rosengarten- BW Buchholz bei
12Bilder
  • Paula Prior (Mitte), die in dieser Szene gegen zwei Trierer Miezen den Ball behauptet, steuerte sieben Treffer zum 32:29-Heimsieg der SGH Rosengarten- BW Buchholz bei
  • hochgeladen von Roman Cebulok

(cc). Der Höhenflug der Handballfrauen der SGH Rosengarten-BW Buchholz in der zweiten Bundesliga geht weiter. Mit einem 32:29 (15:14)-Heimsieg gegen DJK/MJC Trier festigen die Handball- „Luchse“ ihren zweiten Rang in der Tabelle. Trainer Steffen Birkner, der vor allem froh über den hart umkämpften Heimsieg war, lobte die geschlossene Mannschaftleistung.
Der Gastgeber führte nach zwölf Minuten bereits mit 10:2 Toren. Da hatten sich die 350 Fans auf der Zuschauertribüne der Nordheidehalle schon auf ein „Schützenfest“ ihrer Mannschaft gefreut. So ging es aber nicht weiter, denn nach zwanzig Spielminuten schien das Pulver verschossen zu sein. Immerhin war eine Mannschaft mit Aufstiegsambitionen 1. Liga in der Nordheidehalle zu Gast. Gästetrainerin Christina Cabeza Gutierrez reagierte, und tauschte ihre Torhüterin. In das Spiel kam Melanie Eckelt, die ihre Hintermannschaft den nötigen Rückhalt gab. Die „Miezen“ aus Trier legten sich plötzlich ins Zeug, und verkürzten bis zur Halbzeit auf 14:15. Da wirkten die Gastgeberinnen phasenweise unentschlossen, und leisteten sich zu viele Ballverluste am gegnerischen Kreis. Hinzu kam, dass Sabine Heusdens eine Zeitstrafe absitzen musste.
Nach dem Seitenwechsel konnte Trier mit dem ersten Angriff zum 15:15 ausgleichen und drehte anschließend das Zwischenresultat sogar auf 17:16 (33. Minute). Aber nach dem Treffer durch Evelyn Schulz zum 18:18-Ausgleich (36.) erhöhten Pia Hildebrand, Melissa Luschnat und Paula Prior mit drei Toren in Folge zur 21:18-Führung (39.) für den Gastgeber. Es sollte aber noch nicht die Vorentscheidung in dieser Partie sein, denn Trier hatte fünf Minuten vor Schluss zum 28:28 ausgeglichen. Nach dem beide Teams das 29:29 erreicht hatten, parierte SGH-Torhüterin Mareike Vogel glänzend, und im Angriff machten Laura Schultze (zwei Treffer) und zwischendurch Sabine Heusdens per verwandeltem Siebenmeter den 32:29-Erfolg perfekt.
Für die Handballfrauen der SGH Rosengarten-BW Buchholz stehen in den nächsten Wochen drei Auswärtsspiele auf dem Programm - unter anderen beim Tabellenführer und Bensheim. Denn alle im Team wollen bis zum Ende den zweiten Tabellenplatz verteidigen, auch wenn der SGH-Vorstand vor einer Woche verkündet hatte: "Dieser Schritt muss mittel- und langfristig geplant und vorbereitet sein."
Die Tore gegen Trier: Sabine Heusdens (9/2), Paula Prior (7), Laura Schultze (5), Pia Hildebrand (4), Melissa Luschnat (3), Evelyn Schulz (2), Leonie Limberg und Jennifer Winter (je 1).

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen