Sharks haben Sieg verschenkt

Frederik Börner-Kleindienst (li.) kam auf 15 Punkte bei den Sharks
  • Frederik Börner-Kleindienst (li.) kam auf 15 Punkte bei den Sharks
  • Foto: Willner
  • hochgeladen von Roman Cebulok

(cc). In den letzten Minuten der Partie hat das U16-Bundesligateam der Sharks (Haie) Hittfeld-Hamburg noch verschenkt. Die Seevtaler mussten den Sieg in Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) mit 65:57 den Young Rasta Dragons aus Vechta überlassen.
Schon im Hinspiel der Hauptrunde waren sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegnet, wobei die Haie sich am Ende knapp durchsetzen konnten (82:74). Diesmal waren die Gäste von Beginn an wach und fünfen früh mit 6:0 in Führung. Die Haie trafen erst in der vierten Spielminute das erste Mal den Korb und konnten zwei Minuten später zum 12:9 drehen. Danach ließen die Gastgeber aber an der Freiwurflinie zu viel liegen und gaben die Führung bis zum Ende des ersten Viertels wieder ab (18:19). Die Dragons setzten anschließend ihren Zwischenspurt fort (18:27), ehe Frederik Börner-Kleindienst in der 16. Minute für die Haie die ersten Punkte im zweiten Viertel erzielte. Bis zur Pause verkürzten die Sharks auf 26:31.
Nach dem Seitenwechsel bauten die Gäste den Vorsprung zunächst auf 11 Punkte aus - 43:32! Anschließend kämpften sich die Sharks zurück ins Spiel und lagen plötzlich wieder mit 47:43 in Front. Das letzte Viertel starteten die Gastgeber mit einer 49:46-Führung, aber aber das Spiel wieder aus der Hand. Beim 55:54 ging den Sharks in der Schlussphase die Puste aus, und die Dragons machen sechs Punkte in Folge zum 60:55. Zwar konnte noch Lenny Liedtke für die Haie in der 38. Minute auf 57:60 verkürzen, aber am Ende stand ein 57:65 auf der Anzeigetafel. Erfolgreichste Werfer der Haie waren Jannis Willner (18) und Frederik Börner-Kleindienst (15 Punkte). "Wir haben heute eine sehr gute Einstellung im 3. Viertel gezeigt, uns jedoch gleich im nächsten Viertel mit Kleinigkeiten raus bringen lassen. Wir dürfen uns nicht selber im Wege stehen. Fehler passieren, dass gehört dazu, entscheidend ist nur, was man daraus macht", so Hittfelder Coach Lars Mittwollen nach dem Spiel.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.