Sieg und Niederlage in der Oberliga

In dieser Phase behauptet Tostedts Angreiferin Natalie Mencke (re.) den Ball gegen Jennifer Hüsing vom Gästeteam aus Peine
2Bilder
  • In dieser Phase behauptet Tostedts Angreiferin Natalie Mencke (re.) den Ball gegen Jennifer Hüsing vom Gästeteam aus Peine
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Hollenstedt behauptet sich mit 31:29 - Tostedt verliert mit 23:29

(cc). Die Handballfrauen des TuS Jahn Hollenstedt sind in der Erfolgsspur zurück. Gegen die HSG Göttingen fuhren sie im Heimspiel der Oberliga Niedersachsen einen 31:29 (14:11)-Heimsieg ein. Aufsteiger MTV Tostedt war in der Abwehr nicht ganz dicht, und kassierte eine 23:29 (11:14)-Heimniederlage gegen den MTV VJ Peine.
Hollenstedt - Göttingen 31:29
Haupttorschützin beim Hollenstedter Heimerfolg war Eileen Volkmann (nach Mutterschaft zurück), die allein neun Tore (davon vier per Siebenmeter) beisteuerte. Zwar hatte Göttingen nach der Halbzeitpause auf 13:15 verkürzt, aber Hollenstedt konnte in dieser Phase mit sechs Treffern in Folge den Vorsprung weiter ausbauen. 30 Sekunden vor Schluss gelang dem Gästeteam aber noch das 29:30. Glück für den TuS Jahn, dass Eileen Volkmann auch noch den Treffer zum 31:29 traf.
Tostedt - Peine 23:29
"Das war das schlechteste Saisonspiel. Wir haben von Anfang an keinen Zugriff bekommen", ärgerte sich Tostedts Trainer Andreas Peikert nach dem 23:29 gegen Peine, der vor allem das Manko in der Abwehr sah. Nach dem 11:14-Halbzeitstand kam Tostedt nicht wieder in Tritt. Peine zog mit 20:12 auf und davon, und fühlte sich erst in der Schussphase der Partie beim 22:25 wieder gefordert. Da fehlte dem Gastgeber das Selbstvertrauen, das Resultat noch zu drehen. Beste MTV-Werferinnen waren Dorothee Kröger (11/6) und Justine Daniel (6 Tore).
Für beide Landkreisteam stehen die nächsten Heimspiele bereits am Sonntag, 21. Januar, auf dem Programm: Hollenstedt (9. Platz) erwartet Schlusslicht HG Rosdorf-Grone (14.45 Uhr), und in Tostedt (7.) ist der Tabellenvierte HSG Heidmark zu Gast.

In dieser Phase behauptet Tostedts Angreiferin Natalie Mencke (re.) den Ball gegen Jennifer Hüsing vom Gästeteam aus Peine
Eilee Volkmann ist wieder in Hollenstedt zurück
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.