„Spiel des Jahres“ für die Luchse

Das Team der Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten erwartet am Donnestag, 3. Oktober, den Deutschen Rekordmeister
2Bilder
  • Das Team der Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten erwartet am Donnestag, 3. Oktober, den Deutschen Rekordmeister
  • Foto: STudio Gleis 11 / Jens Schierenbeck
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Der amtierende Zweitliga-Meister trifft am 3. Oktober im DHB-Pokal auf den deutschen Rekordmeister Thüringer HC

(cc). Handball-Zweitligist HL Buchholz 08-Rosengarten bekommt es in der zweiten Runde des DHB-Pokals mit dem deutschen Rekordmeister Thüringer HC (1. Bundesliga) zu tun. Die Partie wird am Donnerstag, 3. Oktober, in der Buchholzer Nordheidehalle ausgetragen. Spielbeginn ist um 16 Uhr. Für beide Teams geht es um den Einzug in das Achtelfinale.
"Unfassbar, wir sind überglücklich, das bestmögliche Los bekommen zu haben", sagte Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau. „Gegen den THC hoffen wir auf eine volle Halle.“ Dann wird es auch ein Wiedersehen mit dem langjährigen Handballstar des Buxtehuder SV, Emily Bölk (41 Länderspiele), geben, die mit der Trikotnummer 20 ihre zweite Saison beim THC spielt. Die Mannschaft aus Sachsen wurde in den Jahren 2011 bis 2019 siebenmal deutscher Meister und dreimal deutscher Pokalsieger.
„Es wäre eine absolute Sensation, wenn unsere Luchse einen Sahnetag erwischen und gewinnen würden“, sagt Dubau, „aber wir treten gegen ein Ausnahmeteam im deutschen Frauenhandball an.“ Das war vor drei Jahren auch der Erstligist und spätere Pokalsieger Buxtehuder SV, den die „Luchse“ in einem mitreißenden Spiel an den Rand einer Niederlage brachten – gegen den sie am Ende aber eine knappe 20:23-Niederlage hinnehmen mussten.
„Unser Team ist mit zwei klaren Siegen erfolgreich in die neue Zweitligasaison gestartet und fest entschlossen, dem haushohen Favoriten Thüringer HC so lange wie möglich Paroli zu bieten“, erklärt Luchse-Trainer Dubravko Prelcec. „Es ist schon toll, gegen so eine Ausnahmemannschaft im 'Luchsbau' zu spielen, allerdings mit dem Wermutstropfen, dass für unser Team der Einzug in die nächste Runde kaum zu realisieren sein dürfte.“ Der THC-Kader ist tatsächlich auf allen Positionen gut besetzt – auf einigen Positionen mit internationalen Ausnahmespielerinnen sogar doppelt. In der ersten Pokalrunde fuhr das Prelcec-Team einen lockeren 41:13-Sieg beim Oberligisten Grün-Weiß Schwerin ein. Der Thüringer HC, der mit zwei Kantersiegen (40:20 gegen Mainz, 36:19 gegen Oldenburg) und einer überraschenden 25:26-Niederlage gegen Dortmund in die neue Erstligasaison gestartet ist, wird mit Sicherheit von Beginn an hellwach sein und alles daran setzen, eine frühzeitige Entscheidung herbeizuführen. Aber da sind noch die tolle Atmosphäre, der Traum vom Pokal und das fantastische Publikum in der Nordheidehalle, das sein Team die gesamte Spielzeit über mit Trommeln und Sprechchören lautstark unterstützen wird. Das könnte das Top-Team schon beeindrucken. Auch Sie sollten dabei sein!

Das Team der Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten erwartet am Donnestag, 3. Oktober, den Deutschen Rekordmeister
Emily Bölk (früher Buxtehuder SV) spielt die zweite Saison beim Thüringer HC
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.