SV Bendestorf und MTV Egestorf im Finale

In diesem Laufduell blieb André Sahling (li.) vom FCR Zweikampfsieger
2Bilder
  • In diesem Laufduell blieb André Sahling (li.) vom FCR Zweikampfsieger
  • hochgeladen von Roman Cebulok

FUSSBALL: Pech für FC Rosengarten, der nach 7:6 gegen Neu Wulmstorf und 1:2 gegen Egestorf raus ist

(cc). Die Endspielgegner um den Fußball-Kreispokal 2017 stehen fest. Im Finale, das Ende Mai in Bendestorf steigt, werden sich der SV Bendestorf, und der MTV Egestorf (beide Kreisliga) gegenüber stehen. In den beiden Halbfinalbegegnungen über Ostern konnte sich Bendestorf mit 3:2 (1:1) gegen TSV Holvede-Halvesbostel, und der MTV Egestorf mit 2:1 (2:0) gegen RC Rosengarten durchsetzen.
Die Tore für Bendestorf erzielten Leon Frommann (37.), Julius Esmann (47.) und Felix Kaufmann (90.+1 Minute). Obwohl Bendestorf von Anfang an nervös agierte, und Holvede-Halvesbostel (Kreisklasse) durch den verwandelten Foulelfmeter von Dominik Waszowicz mit 1:0 (33.) in Führung ging. Glück für den BSV, dass Leon Frommann vier Minuten später zum 1:1-Ausgleich traf. Das war auch der Halbzeitstand.
Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Julius Esmann auf Zuspiel seines Bruders Moritz das 2:1 für den SV Bendestorf. Bis zum erneuten Ausgleich dauerte es allerdings bis zur Schlussphase der Partie. Den Treffer zum 2:2 für Holvede erzielte Rick Wachsmuth in der 84. Minute. Am Ende lagen bei beiden Teams die Nerven blank: Erst verballerte Felix Dohnke einen Elfmeter für Bendestorf (88. Minute), dann traf Felix Kaufmann in der ersten Minute der Nachspielzeit nach einem Eckball Felix Kaufmann zum umjubelten 3:2-Erfolg für Bendestorf.
Im zweiten Halbfinalspiel behielt der MTV Egestorf durch die Treffer von Leon Homann (15.) und Florian Eggert (16. Minute) beim FC Rosengarten mit 2:1 die Oberhand. Dabei begann das FCR-Team von Trainer Abdoul Buba kämpferisch, und erspielte sich schnell die ersten Chancen. Wenige Minuten später traf aber Egestorf im Doppelpack: Erst brachte Leon Homann den MTV Egestorf mit 1:0 (15. Minute) in Führung, dann erhöhte eine Minute später Florian Eggert auf 2:0 (16.) für den MTV . Dabei blieb es bis zur Pause.
Im zweiten Durchgang versuchte der FC Rosengarten mit Power-Fußball das Spiel noch drehen. Der ehemalige Interimstrainer André Sahling schaffte zwar in der 56. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 für den FCR, aber die nächste Chance, die sich Timm Reese bot, brachte nichts Zählbares. Es blieb beim 2:1 für Egestorf.
Dem FC Rosengarten fehlte einfach die Kraft, um in dieser Partie noch die Wende zu schaffen. Denn zwei Tage zuvor musste die Buba-Elf noch das Kreispokal-Viertelfinalspiel bestreiten, dass sie erst im Elfmeterschießen mit 7:6 gegen den TVV Neu Wulmstorf gewann. Nach dem anschließenden 1:2 gegen Egestorf konnte FCR-Coach Abdoul Buba das nächste sportliche Ziel setzen: „Jetzt werden wir uns voll auf den Klassenerhalt in der Kreisliga konzentrieren.“

In diesem Laufduell blieb André Sahling (li.) vom FCR Zweikampfsieger
Im Viertelfinalspiel zwischen FC Rosengarten (li.) und dem TVV Neu Wulmstorf musste ein Elfmeterschießen über das Weiterkommen entscheiden. In dieser Szene ist Tomo Vedder (re.) vor FCR-Außenverteidiger Pascal Bartling am Ball
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Panorama
Am Samstag ist der internationale Tag des Ehrenamts

31 Millionen Ehrenämtler in Deutschland
Was wären wir ohne Ehrenamt?

(tk). Diese Zahl ist beeindruckend: In Deutschland engagieren sich 31 Millionen Menschen ehrenamtlich. Viele, das zeigt diese hohe Zahl, sind sogar in mehr als einem Ehrenamt aktiv. Am heutigen Samstag, dem Internationalen Tag des Ehrenamts, soll das Wirken dieser Menschen im Mittelpunkt stehen. Das WOCHENBLATT porträtiert stellvertretend für diese Engagierten einige Ehrenämtler (dazu die Links unter diesem Artikel). Natürlich ist das nur ein unvollständiges Abbild - doch diese...

Blaulicht
So sieht er aus, der neue Blitzeranhänger, der ab sofort in Betrieb ist   Foto: Landkreis Harburg

Landkreis Harburg kontrolliert noch stärker den Verkehr
Teure Fotos aus dem Anhänger

Landkreis Harburg setzt ab sofort einen Anhänger für die mobile Geschwindigkeitsüberwachung ein thl. Winsen. Autofahrer aufgepasst! Der Landkreis Harburg setzt ab sofort einen Anhänger für die mobile Geschwindigkeitsüberwachung ein. Die Anlage soll vorrangig an den Ortseingängen eingesetzt werden. Der neue Anhänger sei in Abstimmung mit den Bürgermeistern der Kommunen beschafft worden, heißt es. Ziel der Geschwindigkeitskon-trollen ist mehr Verkehrssicherheit und Unfallprävention im...

Service

Besser vernünftig sein und trotzdem Maske tragen
Inzidenzwert im Landkreis Stade am 4. Dezember knapp unter 50

jd. Stade. Zum ersten Mal seit zehn Tagen ist der Inzidenzwert im Landkreis Stade wieder unter 50 gefallen. Die Sieben-Tages-Inzidenz beträgt 49,9 und liegt damit nur ganz knapp unter dem Grenzwert von 50 (Stand Freitag, 4. Dezember). Damit steht die Corona-Ampel für den Landkreis Stade erstmals seit einigen Tagen wieder auf Gelb. Für einige Straßen und öffentliche Plätze gilt laut Allgemeinverfügung des Landkreises gilt damit die dringende Empfehlung, eine Maske (Mund-Nasen-Schutz) zu...

Panorama
Im Johannisheim in Stade gab es während der ersten Corona-Welle fünf Todesfälle
2 Bilder

Tödliche Gefahr
Wenn sich das Virus in Altenheimen ausbreitet

wei. Jork/Stade. Besonders die Alten- und Pflegeheime stehen angesichts der Corona-Pandemie vor einer Herausforderung. Dort sind Menschen aus einer Risikogruppe auf relativ engem Raum zusammen. Gerade diese älteren Menschen sind einer recht hohen Infektionsgefahr ausgesetzt, wenn das Coronavirus in eine solche Wohneinrichtung eingeschleppt wird. Ein Beispiel dafür ist das Seniorenwohnheim CMS Pflegewohnstift in Jork, das wegen eines Corona-Ausbruches immer noch für Besucher geschlossen ist...

Panorama

Aktuelle Corona-Zahlen vom 4. Dezember
Inzidenzwert im Landkreis Harburg liegt bei glatt 60

lm. Winsen. Seit Ausbruch der Pandemie sind im Landkreis Harburg wurden insgesamt 2.153 Corona-Fälle bestätigt worden, ein Plus von 30 im Vergleich zum Vortag. Diese Zahlen nannte Landkreissprecher Andres Wulfes am Freitag, 4. Dezember. Die Zahl der Genesenen lag bei 1.882, ein Anstieg von 39. Zurzeit sind damit 230 Personen aktiv erkrankt. 615 Personen befinden sich in Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert sank auf 60,0 - nach 64,1 am Donnerstag. Die Corona-Zahlen der vergangenen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen