TCS-Team steigt in die Landesliga auf

Großer Jubel im Team des TS Seppensen! Den Aufstieg in die Landesliga geschafft haben (v.l.): Michael Seichter, Grzegorsz Folwarski, Lars Bornemann, Michael Wendt, Tim Laarmann und Thorsten Schmull
  • Großer Jubel im Team des TS Seppensen! Den Aufstieg in die Landesliga geschafft haben (v.l.): Michael Seichter, Grzegorsz Folwarski, Lars Bornemann, Michael Wendt, Tim Laarmann und Thorsten Schmull
  • Foto: TCS
  • hochgeladen von Roman Cebulok

TENNIS: Herren 40 vom Tennis-Club Seppensen haben als Meister der Verbandsliga den Sprung geschafft

(cc). Die Mannschaft Herren 40 des TC Seppensen hat sich durch einen ungefährdeten 5:1-Sieg am letzten Spieltag beim TuS Barendorf den Meistertitel in der Verbandsliga gesichert, und ist damit in die Landesliga aufgestiegen.
Für das Team um Kapitän Lars Bornemann war die Verbandsliga eigentlich Neuland, obwohl fast alle Spielerinnen aus Seppensen in den vergangenen Jahren schon in der Nordliga aufschlugen. Die Nordliga ist die zweithöchste Spielklasse im Seniorenbereich, in der gleich vier Tennisverbände in einer Spielklasse vereint sind. Das sind die Verbände aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg, und Schleswig-Holstein. In den Sommersaisons bildete der TC Seppensen mit dem Verein aus Harsefeld aufgrund personeller Engpässe eine Spielgemeinschaft, die komplett unter dem Namen TuS Harsefeld antrat. Die starke Mannschaft die aus Oberligaspielern bestand, schaffte den Sprung in die Nordliga. In der Wintersaison ist das Team sogar in die Regionalliga aufgestiegen.
"Doch das Gerüst der Spielgemeinschaft bröckelte", berichtet TCS-Vorsitzender Robin Büchler: "Verletzungen sorgten für eine dünne Personaldecke. Hinzu kam eine Unzufriedenheit der Seppenser Spieler für einen anderen Verein zu spielen und die Heimspiele auf der fremden Anlage auszutragen. Denn der überwiegende Teil der Mannschaft bestand aus Spielern des TC Seppensen. Nach langen Diskussionen und absoluter Sturheit der TsS Harsefeld haben sich die Spieler aus Seppensen entschieden, wieder für den Heimatverein zu spielen". Die Folge davon war, dass der TC Seppensen die Mannschaft neu beim Verband anmelden musste und eine Neueinstufung durch den Verband abwarten musste. Denn neue Mannschaften müssen stets in der untersten Liga, der Kreisklasse starten. Die Lizenz für eine höhere Spielklasse (Nordliga!) lag nur für den TuS Harsefeld vor, der einer Übertragung auf den TCS aber nicht zustimmen wollte. Aufgrund der Spielstärke der Mannschaft des TC Seppesen stufte der Tennisverband Niedersachsen-Bremen das neu formierte Team aus Seppensen aber doch noch in der Verbandsliga ein. "Das waren aber noch drei Spielklasse unter der bisherigen Nordliga", so Büchler.
Der Plan ging aber trotzdem auf: Die Mannschaft des TCS gewann die ersten drei Saisonspiele klar mit jeweils 6:0 gegen die Mannschaften vom TC im TV Vahrendorf, TC GW Rotenburg und SV Düdenbüttel, und auch mit 4:2 gegen den Zevener TC. Am vorletzten Spieltag gab es aber eine überraschende 1:5-Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten FV Dittmern. In dieser Partie lief beim TCS-Team nicht viel zusammen. Drei Einzel und ein Doppel wurden in Drei-Satz-Matches an den Tabellenzweiten und Meisterschafts-Favoriten abgegeben.
Doch die Niederlage ermutigte das Team ein paar Sondereinheiten im Training einzuschieben, damit es mit dem ersehnten Aufstieg noch klappen kann. Das gelang auch am letzten Spieltag mit einem souveränen 5:1-Erfolg beim TuS Barendorf. In der bevorstehenden Wintersaison wird das TCS-Team in der Oberliga aufschlagen.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.