Buxtehuder SV – HL Buchholz 08-Rosengarten 32:22
Torjubel der Fans mit Sicherheitsabstand

Kim Berndt (li.) von den Luchsen im Ballbesitz
14Bilder
  • Kim Berndt (li.) von den Luchsen im Ballbesitz
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Gelungenes Testspiel-Wochenende mit Bundesligateams erstmals mit Zuschauern in der Halle Nord - Gastgeber Buxtehuder gewann alle drei Spiele mit Bravour

(cc). Statt wie vor Corona-Zeiten mit 1.300 Zuschauern dicht an dicht in der Halle Nord in Buxtehude, verfolgten 180 Fans mit Sicherheitsabstand auch die spannende Partie am Sonntag, in der sich Erstligist und Kooperationspartner Buxtehuder SV (BSV) mit 32:22 gegen Aufsteiger HL Buchholz 08-Rosengarten durchsetzte. Jubeln konnten die begeisterten BSV-Fans auch über das 28:26 ihrer Mannschaft gegen die HSG Blomberg-Lippe und das 28:22 gegen Bayer 04 Leverkusen.
An drei Tagen wurde das Handball-Event mit Mannschaften aus der 1. Bundesliga der Frauen ausgetragen. Hier die Ergebnisse vom Wochenende im Überblick:
Freitag: Buxtehuder SV – HSG Blomberg-Lippe 28:26
Samstag: Buxtehuder SV – Bayer 04 Leverkusen 28:22
HL Buchholz 08-Rosengarten – HSG Blomberg-Lippe 21:30
Sonntag: HSG Blomberg-Lippe – Bayer 04 Leverkusen 23:19
Buxtehuder SV – HL Buchholz 08-Rosengarten 32:22.
Während BSV-Trainer Dirk Leun sehr zufrieden war und vor allem seine Abwehr und Torhüterinnen lobte, wies Luchse-Trainer Dubravko Prelcec ausdrücklich darauf hin, dass seine Mannschaft erst seit einer Woche mit dem Ball in der Hand trainiert. Sein Team habe in den beiden Testspielen gezeigt, dass es noch deutlich Potential nach oben hat.
Schon am Samstag ließen sich die "Luchse" im ersten Testspiel gegen die HSG Blomberg-Lippe völlig aus dem Rhythmus bringen. Die Mannschaft von Ex-Luchse-Trainer Steffen Birkner startete mit einem sehr schnellen Angriffsspiel und bestrafte die Fehler der Luchse direkt mit Tempogegenstößen. Da waren die "Luchse" beim 10:15 zur Halbzeit aber noch dran. Im zweiten Spielabschnitt wechselte der Coach Dubravko Prelcec auf allen Positionen durch und gab jeder Spielerin seine Einsatzzeiten. Mit Freude konnte er sehen, wie sich sein Team phasenweise mit herausragenden Aktionen auszeichnen konnte. Trotz Kampfgeist gab am Ende eine 21:30-Niederlage.
Im zweiten Testspiel am Sonntag gegen den gastgebenden Buxtehuder SV starteten die "Luchse" mit Selbstvertrauen und konnten bis zum 10:12 auch gut mithalten. Danach verloren sie aber den Faden und plötzlich wurde ein spielerischer Unterschied zwischen den beiden Erstligisten sichtbar. Schnell wurden vom BSV die Fehler der "Luchse" mit Gegenstößen bestraft und der Gastgeber fuhr am Ende einen verdienten 32:22-Sieg ein. Klar, dass sich der Erstliga-Aufsteiger erst an die neue Härte und die Schnelligkeit in der 1. Bundesliga gewöhnen muss. In den Testspielen wollten die Mannschaften natürlich wieder die neuen Freiheiten nutzen und auch vieles ausprobieren.
Es war insgesamt ein erfolgreiches Testspiel-Wochenende. Auch für das Organisationsteam des gastgebenden Buxtehuder SV, das in Zeiten von Corona erstmals wieder Zuschauern in der Halle empfangen durfte. "Die meisten Zuschauer waren sehr diszipliniert und unsere Ordner haben einen Super-Job gemacht", stellte BSV-Manager Peter Prior zufrieden fest: "Es gab auch bei den Spielerinnen kein Abklatschen und keine Gespräche untereinander. Alle freuten sich darüber, endlich wieder vor Zuschauern spielen zu dürfen."

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Politik
Rund 500 Y-Trassen-Gegner und zahlreiche Politiker protestierten im April vergangenen Jahres gegen den Neubau einer Bahnstrecke entlang der A7
2 Bilder

Güterverkehrskompromiss Alpha-E vor dem Aus?
Neue Bahnstrecken für Hochgeschwindigkeitszüge entlang der A7

bim. Landkreis. Ist das Projekt Alpha-E, mit dem die Schienenkapazitäten auf den Bestandsstrecken im Dreieck Bremen-Hamburg-Hannover bedarfsgerecht ausgebaut werden sollen, um die Güter von den norddeutschen Häfen ins Umland zu bringen, in Gefahr? Das befürchtet der Projektbeirat Alpha-E, der die Umsetzung des Ausbaus begleitet. "In den letzten fünf Jahren haben wir leider zunehmend den Eindruck gewinnen müssen, dass das seinerzeit klare und eindeutige Bekenntnis zum Alpha-E als...

Panorama
Drohnenfoto vom Buchholzer Tierheim - deutlich zu sehen ist das neue Dach
5 Bilder

Team vermittelt weiter kompetent Tiere
Tierheim Buchholz lässt sich von der Krise nicht unterkriegen

os. Buchholz. "Dass uns alle Feste gestrichen wurden, ist nicht witzig und wirft uns zurück. Wir machen aber das Beste aus der Situation, auch wenn ein Vereinsleben schwierig aufrechtzuerhalten ist." Das sagt Rolf Schekerka (58), Vorsitzender des Tierschutzvereins Buchholz. Durch die Corona-Krise entfielen in den vergangenen Monaten im Buchholzer Tierheim die beliebten Veranstaltungen wie z. B. das Sommerfest, auf dem die Einrichtung am Holzweg wichtige Einnahmen generiert. Untätig war das Team...

Panorama
Starpianist Dr. Götz Östlind

Große Pläne von Starpianist Dr. Götz Östlind
Mit Crowdfunding zu Morricone-Musikern

ce. Winsen. "Ganz großes Kino" vorgenommen hat sich der aus Winsen stammende und heute in Hamburg lebende Starpianist Dr. Götz Östlind und hofft dabei auf rege Unterstützung durch seine Fans: Im November will Östlind in einem Prager Tonstudio seine "Fantasy For Piano And Orchestra In B Minor, Opus 8" auf CD aufnehmen - mit dem ehemaligen Tourneeorchester des im Juli verstorbenen italienischen Filmmusik-Genies Ennio Morricone. Die Finanzierung des Projektes soll über eine Crowdfunding-Kampagne...

Panorama
Auch dieses Haus steht schon länger leer und soll einem Neubau weichen

Ein weiteres Mehrfamilienhaus steht schon lange leer
Leerstand in Buxtehude hat viele Leser beschäftigt

tk. Buxtehude. Der WOCHENBLATT-Artikel über die leerstehenden Wohnungen, die dem Bund gehören, hat bei Leserinnen und Lesern ein sehr großes Echo gefunden. In Mails und Telefonaten war die Reaktion unisono: "Das geht gar nicht." Ein Buxtehuder hat die Redaktion zudem auf einen weiteren Leerstand hingewiesen. An der Ecke Giselbertstraße/Brüningstraße steht seit längerer Zeit ein Mehrparteienhaus leer, das der Buxtehuder Wohnungsbaugenossenschaft gehört. Auf den ersten Blick wirkt das...

Politik
3 Bilder

Verschlickung beim Estesperrwerk: Besuch von Enak Ferlemann
Leefers erwartet jetzt klare Zusagen

sla. Jork. Am vergangenen Mittwoch hat der Umweltausschuss des Landkreises Stade den Antrag des Kreistagsabgeordneten Gerd Lefers (FWG) zur Verschlickung des Estesperrwerks behandelt. Der Antrag wurde von allen Seiten unterstützt und es erfolgte ein einstimmiger Beschluss: Der Ausschuss für Regionalplanung und Umwelt fordert die Stadt Hamburg, HPA (Hamburg Port Authority - zu deutsch Hafenbehörde) und die WSA (Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg) auf, die Verschlickung der Este im...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen