TSV Eintracht Hittfeld holt den "Großen Stern des Sports" in Bronze

Bei der Preisübergabe: (v.li.) Fußball-Bundestrainerin Silvia Neid, Lars Mittwollen, Daniela Quack (beide TSV Eintracht Hittfeld), Almut Eutin (Kreissportbund) und Volksbank-Regionaldirektor Frank Soetbeer
4Bilder
  • Bei der Preisübergabe: (v.li.) Fußball-Bundestrainerin Silvia Neid, Lars Mittwollen, Daniela Quack (beide TSV Eintracht Hittfeld), Almut Eutin (Kreissportbund) und Volksbank-Regionaldirektor Frank Soetbeer
  • Foto: Andreas Tamme
  • hochgeladen von Oliver Sander

Volksbank Lüneburger Heide zeichnet Vereine aus drei Landkreisen aus

os. Bispingen. Für sein "Rookie-Camp" für acht- bis zwölfjährige Nachwuchsbasketballer ist der TSV Eintracht Hittfeld mit dem "Großen Stern des Sports" in Bronze geehrt worden. Bei einer Feierstunde mit rund 130 Gästen im Snowdome in Bispingen erhielten die Vereinsvertreter Daniela Quack und Lars Mittwollen aus den Händen von Silvia Neid, Trainerin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft, die Auszeichnung. Geehrt wurden jeweils drei Vereine aus den Landkreisen Harburg, Lüneburg und Heidekreis.
Zweiter Sieger im Landkreis Harburg wurde der Schwimmclub Seevetal, Dritter die Mädchenspielgemeinschaft (MSG) Buchholz (Fußball). 21 Vereine aus den drei Landkreisen hatten sich bei der Volksbank Lüneburger Heide um den "Stern des Sports" beworben. "Sportvereine sind unverzichtbar. Sie führen Menschen zusammen und sie leisten große Arbeit, die für unsere Gesellschaft wichtig sind", sagte Volksbank-Vorstand Gerd-Ulrich Cohrs bei der Preisverleihung.
Seit 2006 bietet der TSV Eintracht Hittfeld mit seinem "Rookie Camp" ein intensives Balltraining in Kombination mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Einen hohen Stellenwert hat die Vermittlung von Grundwerten wie Teamfähigkeit, Toleranz, Selbstvertrauen und Respekt.
Über den zweiten Platz und 1.000 Euro Preisgeld freut sich der Schwimmclub Seevetal. Er wurde für sein Projekt "Wasserfamilien - Schwimmen als familienintegrierendes Konzept" geehrt. Den dritten Platz, verbunden mit 750 Euro, erhielt die Mädchenspielgemeinschaft Buchholz, in der sich die Fußballvereine TSV Buchholz 08 und Buchholzer FC gemeinsam engagieren.
Die drei Siegervereine - TSV Eintracht Hittfeld, TuS Brietlingen (Landkreis Lüneburg) und TV Jahn Schneverdingen (Heidekreis) - haben am 20. Oktober auf Landesebene die Chance auf einen "Stern des Sports" in Silber. Der Landessieger tritt dann im Bundesentscheid an.

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen