Anzeige

Peter Resch gestaltet federleichte Brillen aus Carbon
Brillen, die das Besondere ausmachen: Optiker Resch mit eigenem Brillen-Design

Kerstin Klein und Peter Resch bieten ihren Kunden individuellen Service. Die perfekte Beratung brachte dem Team viel Stammkunden
4Bilder
  • Kerstin Klein und Peter Resch bieten ihren Kunden individuellen Service. Die perfekte Beratung brachte dem Team viel Stammkunden
  • Foto: Axel-Holger Haase
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

Das könnte Sie auch interessieren:

Die "RESCH - Manufaktur Sehen" in Jesteburg (Brückenstraße 13, Tel. 04183-5699) hat Grund zum Feiern: Augenoptikermeister und Inhaber Peter Resch begeht das 25-jährige Bestehen seines Fachgeschäfts.

Seit der Gründung im Jahre 1996 hat die "RESCH - Manufaktur Sehen" viele glückliche Stammkunden gewonnen. Diese lieben die Zuverlässigkeit, die Qualität und den Service sowie natürlich ganz besonders die innovativen Brillen. 2014 schlug Peter Resch einen neuen Weg ein und präsentiert seitdem seinen Kunden eigene – hand- und maßgefertigte –Brillenkollektionen.

Der Augenoptikermeister offeriert seinen Kunden Kollektionen, die es nirgendwo anders gibt. Die Brillenfassungen, die allesamt Unikate sind, entstehen in der Lüneburger Brillenmanufaktur, Peter Reschs zweitem Standort. Für die Design-Modelle erhielt das Unternehmen im Jahr 2019 den Niedersächsischen Unternehmenspreis. „Bei jedem Modell berücksichtigen wir die Wünsche des jeweiligen Kunden“, erläutert Resch, „denn schließlich unterstreicht eine Brille die Persönlichkeit des Kunden und ist damit ein modisches Accessoire und nicht nur eine Sehhilfe.“ Mittels einer Fräsmaschine, die computerunterstützt mit CNC-Technik arbeitet, lässt sich jede beliebige Form des Gestells aus dem jeweiligen Werkstoff herstellen. Peter Resch hat Carbon als ideales Material für seine Brillen entdeckt. Dieses wird auch im Flugzeugbau oder Rennsport verwendet. „Carbon ist extrem leicht und trotzdem sehr stabil“, beschreibt der Brillen-Experte. „Der Weg zu einer neuen Brille ist ganz leicht“, sagt Peter Resch. Über 300 Brillenfassungen stehen zur Auswahl. Mehr noch: Die Brille kann in Größe und Form verändert werden, das kann der Kunde sogar am Bildschirm mitverfolgen. Wie die neue Brille wirkt, kann so genau beurteilt werden. Die Farbvielfalt ist riesig und kann optimal dem Kundenwunsch angepasst werden. Um auch technisch Akzente zu setzen, hat Peter Resch ein eigenes Bügelscharnier entwickelt. Das Besondere daran ist die schraubenlose und wartungsfreie Verbindung, welche auch patentiert ist. „Unsere Brillen sind komplett 'Made in Germany'“, sagt Peter Resch. Die Kunden lieben ihre Brillen und kommen hierfür auch gerne von weiter her.

Resch - Manufaktur Sehen
Brückenstraße 13, 21266 Jesteburg
Tel. 04183-5699
www.manufaktur-sehen.de

Öffnungszeiten: Montag ist Werkstatttag. Di. bis Fr. von 9 Uhr bis 13 Uhr und 14.30 Uhr bis 18 Uhr und am Sa. von 9 Uhr bis 13 Uhr

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen