Anzeige

Täglich frisches Obst und Gemüse aus der Region
Der Obsthof von Stemm aus Trelde eröffnet einen Laden in Buchholz

Freuen sich, allen Buchholzern nun täglich frisches Obst und Gemüse aus der Region anbieten zu können: Luisa von Stemm (v.li.), Kirsten Ahlers und Dorothea Freytag
4Bilder
  • Freuen sich, allen Buchholzern nun täglich frisches Obst und Gemüse aus der Region anbieten zu können: Luisa von Stemm (v.li.), Kirsten Ahlers und Dorothea Freytag
  • Foto: sv
  • hochgeladen von Svenja Adamski

sv. Buchholz. Frisches Obst und Gemüse aus der Region gibt es jetzt nicht nur dreimal die Woche auf dem Buchholzer und Tostedter Wochenmarkt, sondern auch täglich im neu eröffneten Laden des Obsthofs von Stemm direkt neben der Schlachterei Wiese in der Breiten Straße 19 in Buchholz zu kaufen.
"Wir möchten unseren Kunden damit den Einkauf von regionalem Obst und Gemüse auch an allen anderen Tagen unter der Woche ermöglichen", sagt Luisa von Stemm, deren Familie nun schon in vierter Generation Äpfel, Birnen, Kirschen und Zwetschgen in Trelde anbaut. "Unseren Stand auf dem Wochenmarkt mit Äpfeln, Eiern, Kartoffeln und Säften wird es aber natürlich immer noch geben."

Luisa von Stemm im neuen Laden in Buchholz
  • Luisa von Stemm im neuen Laden in Buchholz
  • Foto: sv
  • hochgeladen von Svenja Adamski

Dass die Familie von Stemm sich mit dem Buchholzer Wochenmarkt verbunden fühlt, ist kein Wunder, sie hat ihn praktisch mitgegründet: Seit 48 Jahren stehen die Obstbauern zweimal die Woche mit ihrem Stand auf dem Markt. Ende Mai hat der Familienbetrieb nun die neuen Ladentüren in der Buchholzer Innenstadt geöffnet und ist von Montag bis Samstag täglich sogar mit dem Bus zu erreichen - der Laden liegt nämlich nur wenige Schritte vom Busbahnhof Treffpunkt entfernt.

Frischer Heidjer-Knoblauch vom Hof Kurz
  • Frischer Heidjer-Knoblauch vom Hof Kurz
  • Foto: sv
  • hochgeladen von Svenja Adamski

"Wir verkaufen hier Eier von befreundeten Höfen, Honig aus der Heide und jede Menge saisonales Obst und Gemüse von befreundeten Bauern aus der Region", erzählt Luisa von Stemm. So finden Kunden im Laden von Stemm zum Beispiel Kartoffeln vom Hof Martens, Heidjer Knoblauch von Familie Kurz sowie Erdbeeren und Himbeeren von befreundeten Höfen. Natürlich gibt es auch das ein oder andere Obst, das nicht in Deutschland angebaut wurde. Aber hier achten die von Stemms besonders auf Saisonalität und möglichst kurze Lieferwege.

Die Qual der Wahl: Ingwer, Rhabarber oder doch lieber Erdbeere? Kunden können aus einer ganzen Reihe an selbstgepressten Mischsäften wählen
  • Die Qual der Wahl: Ingwer, Rhabarber oder doch lieber Erdbeere? Kunden können aus einer ganzen Reihe an selbstgepressten Mischsäften wählen
  • Foto: sv
  • hochgeladen von Svenja Adamski

Besonders lecker sind übrigens die Apfel-Mischsäfte in den unterschiedlichsten Sorten von Rhabarber über Erdbeeren bis hin zu Ingwer. Der Süßmost wird in alter Tradition aus den besten Äpfeln gepresst und besteht weder aus Konzentrat, noch enthält er irgendwelche Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel.
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 7.30 bis 13 Uhr.

Autor:

Svenja Adamski aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen