Videocreator Julian Krüger
Er setzt Buchholz' Bürgermeister Röhse in Szene

Julian Krüger (17) ist ambitionierter Videocreator. Mit einer Kampagne wirbt er jetzt für den lokalen Einkauf
3Bilder
  • Julian Krüger (17) ist ambitionierter Videocreator. Mit einer Kampagne wirbt er jetzt für den lokalen Einkauf
  • Foto: Luca Credo
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Buchholz. Tagsüber drückt er die Schulbank des Buchholzer Albert-Einstein-Gymnasiums (AEG), in jeder freien Minute die Knöpfe an seiner Videokamera: Julian Krüger (17) hat schon viele Reisevideos und auch manchen Werbesport gedreht. In seinem neuesten Clip mit dem Titel "Support your locals" widmet er sich der Bedeutung des lokalen Einkaufs - gerade in Zeiten, in denen der Onlinehandel boomt. Inspiriert wurde er dazu von einem WOCHENBLATT-Artikel.
Das WOCHENBLATT hatte bereits 2014 die Kampagne „Wir kaufen lokal!“, das die Vorteile des lokalen Einkaufs benennt, erfolgreich initiiert. In dem jüngsten Artikel geht es um eine aktuelle Kampagne, mit der die Stadt Buchholz den Einzelhandel vor Ort stärken will, insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Corona-Einschränkungen weitere, erhebliche Auswirkungen auf Innenstädte und Ortskerne haben werden.
"Durch den WOCHENBLATT-Beitrag ist mir richtig bewusst geworden: Wenn wir nicht lokal einkaufen, können wir irgendwann im Sommer unser Eis nicht mehr in der Innenstadt kaufen. Onlinehandel tötet die Innenstädte indirekt", erläutert Julian Krüger. Mit seinem Video möchte er jüngere Menschen, deren "Sprache" er spricht, auf das Thema aufmerksam machen.
Mit seiner Idee rief er im Bürgerbüro der Stadt Buchholz an und stieß auf Begeisterung. Nachdem er in mehrere Abteilungen durchgestellt worden war, landete er schließlich bei Stadtsprecher Heinrich Helms und bei Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse. "Es ist interessant zu sehen, wie man auch als junger Mensch in Buchholz etwas erreichen kann", freut sich der 17-Jährige. Denn der Bürgermeister erklärte sich sofort bereit, im Video mitzuwirken.
Der schreibt dazu auf seiner Facebook-Seite: "Es geht darum, den lokalen Handel zu stärken, damit wir auch nach dem Lockdown eine lebhafte und bunte Innenstadt haben, in der es so gut wie alles zu kaufen gibt. Aber auch in der Phase des Lockdown besteht die Möglichkeit, durch Abhol- und Lieferservice der Geschäfte lokal einzukaufen. Dabei ist auch der Verein Buchholz fährt Rad aktiv mit dabei, der bei der Auslieferung helfen kann. Ein tolles Projekt, das ich gern unterstütze! Der Dreh hat nicht nur Spaß gemacht, es war auch mein Highlight des Tages."
Unterstützt wurde Julian beim Dreh von Luca Credo (17), der das Gymnasium am Kattenberge besucht und begeisterter Fotograf ist. Die beiden haben sich über ihr Hobby kennengelernt und lernen voneinander. "Ich bin eher der Freestyle-Typ und habe ein Auge fürs Filmen. Durch Luca lerne ich mehr über Komposition", erklärt Julian Krüger. Im Gegenzug lernt Luca Credo mehr über das Videodrehen. "Dafür leihe ich ihm ganz oft mein Equipment."   
Angefangen hat Julian Krügers Leidenschaft vor rund sechs Jahren mit Gaming-Videos im Internet. "Ich hatte eine kleine Fanbase online, die mein Gesicht sehen wollten", erinnert er sich. Irgendwann habe er eine Kamera geschenkt bekommen, und los ging's mit den Videodrehs, zunächst mit Reisevideos. Inzwischen hat er u.a. auch für die Buchholzer Unternehmen Borkenhagen Immobilien und Baumdienst Behr sowie für eine Indie-Pop-Band die Kamera in Stellung gebracht. Für ein Musikvideo war er kürzlich nach London gereist. "Jetzt sollte es nach Kairo gehen", berichtet der 17-Jährige. Doch diesen Dreh hat er Corona-bedingt abgesagt.
Julian Krüger will nun den Hashtag #Supportyourlocalsbuchholz ins Leben rufen und darunter auch das Video veröffentlichen. Weitere Beiträge des jungen Videocreators und Produzenten stehen bereits auf Instagram, eine Homepage unter www.outtime-films.de befindet sich um Aufbau.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Aktuelle Geschichten vom Tag!

Panorama
In Jesteburg (107,68) und Salzhausen (110,36) bleibt der Inzidenzwert vergleichsweise hoch

Aktuelle Corona-Zahlen vom 20. Januar
Von 26,54 bis 110,36: Inzidenzwerte im Landkreis Harburg liegen weit auseinander

(sv). Der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist wieder leicht zurückgegangen: von 66,82 am Dienstag auf 64,06 am Mittwoch. In einigen Gemeinden bleibt der Wert allerdings unverändert hoch: "Spitzenreiter" sind derzeit Jesteburg (107,68) und Salzhausen (110,36). In der Samtgemeinde Elbmarsch dagegen sank der Wert von Dienstag (108,72) auf Mittwoch (62,13) drastisch. Der niedrigste Wert wird derzeit aus der Gemeinde Stelle (26,54) gemeldet.  Nach dem Rückgang der vergangenen Tage ist...

Panorama
Winsens Bürgermeister Andrè Wiese   Foto: Stadt Winsen
3 Bilder

Bürgermeister geben Sozialministerium die Schulnote 6

Winsens Bürgermeister André Wiese redet Klartext gegen das Sozialministerium thl. Winsen. "Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man fast lachen über so viel Inkompetenz", sagt Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU) und fügt hinzu: "Die Leistung des Niedersächsischen Sozialministeriums zur Information der über 80-Jährigen zu den bevorstehenden Impfungen ist in Schulnoten eine glatte Sechs!" Ein Bürgermeister redet Klartext. Auslöser ist die Aussage des Ministeriums, dass man dort, um alle...

Service

Im Vergleich zu Weihnachten nur noch halb so viele akute Corona-Fälle
Erfolg der Corona-Beschränkungen? Zahlen im Landkreis Stade sinken

jd. Stade. Zeigen die im Dezember erfolgten Verschärfungen der Corona-Beschränkungen erste Wirkung im Landkreis Stade? Der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Dienstag auf 67,0 gefallen. In den vergangenen zehn Tagen lag dieser Inzidenzwert zunächst im 80er-Bereich und dann im 70er-Bereich. Einen Tiefstand weist auch die Zahl der aktuell Infizierten auf. Derzeit sind es lediglich 161 Personen, die der Landkreis als "aktuell Erkrankte" meldet. Dabei handelt es sich um diejenigen Menschen,...

Panorama

Bisher 16 Bewohner infiziert / Eine Person in Klinik verstorben
Wieder Corona-Hotspot: Das Johannisheim in Stade

jd. Stade. Nach dem erneuten Corona-Ausbruch im Stader Johannisheim sind mittlerweile alle 37 Bewohner des Wohnbereichs A getestet worden. Dabei war bei weiteren 14 Bewohnern das Testergebnis positiv. Diese Personen waren vor zwei Tagen noch per Schnelltest auf das Coronavirus getestet worden - mit einem negativen Ergebnis. "Insgesamt sind nun 16 unserer  Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. Zwei jüngere Mitarbeiterinnen sind ebenfalls infiziert, zeigen aber keine Symptome", berichtet Claus...

Sport
Marleen Kadenbach (li.), hier im Hinspiel gegen Dortmund, war mit sechs Treffern die beste Werferin bei den Luchsen

Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten
Bittere 15:39-Auswärtsniederlage in Dortmund

(cc). Im ersten Rückrundenspiel der 1. Bundesliga haben die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten (Tabellenrang 13) am Dienstagabend eine bittere 15:39 (8:19)-Auswärtsniederlage beim Tabellenzweiten Borussia Dortmund kassiert. Beste Werferin bei den „Luchsen“ war Marleen Kadenbach mit sechs Treffern. Bis zur neunten Spielminute hielten die Gäste beim Spielstand von 4:6 noch respektabel mit. In der Folgezeit zog Dortmund aber unaufhaltsam davon und führte zur Halbzeit bereits mit 19:8. In...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen