"Buchholz-Galerie" an Tochter der Bayern-LB verkauft

Die "Buchholz-Galerie" ist künftig in den Händen der "Real I.S.", einer Tochterfirma der Bayern-LB
  • Die "Buchholz-Galerie" ist künftig in den Händen der "Real I.S.", einer Tochterfirma der Bayern-LB
  • Foto: Axel-Holger Haase
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Knapp ein Jahr nach der Eröffnung der "Buchholz-Galerie" hat der Bauherr, die Hamburger Firma DC Commercial, das Einkaufszentrum verkauft. Käufer ist die "Real I.S", eine hundertprozentige Tochterfirma der Bayerischen Landesbank. Über den Kaufpreis ist nichts bekannt. Wie berichtet, hatte DC Commercial rund 45 Millionen Euro in das Einkaufszentrum mit 8.500 Quadratmetern Verkaufsfläche investiert.
Nach WOCHENBLATT-Informationen soll der Verkauf bis Januar 2014 abgeschlossen sein. Das Centermanagement soll demnach weiter in den Händen der "CEV Handelsimmobilien" bleiben.
Nach Angaben der "Immobilien Zeitung" soll die "Buchholz-Galerie" Teil des institutionellen Spezialfonds "BGV VI" werden, in dem Büro- und Handelsimmobilien im Gesamtwert von rund 200 Millionen Euro zusammengefasst sind.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.