Kia Ceed: Neuer Turbobenziner und breitere Mildhybridpalette
Starker Antrieb für alle vier Modellvarianten

Die KIA-Ceed-Modellpalette umfasst vier Varianten
  • Die KIA-Ceed-Modellpalette umfasst vier Varianten
  • Foto: KIA
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

Die kompakte Ceed-Familie, unangefochtene Nummer eins der Kia-Bestsellerliste, geht mit einer überarbeiteten Antriebspalette ins Modelljahr 2021. Die wichtigste Neuerung ist ein 1,5-Liter-Turbobenziner, der den bisherigen 1.4 T-GDI ablöst und als erster Benziner im Ceed-Quartett mit einem Mildhybridsystem angeboten wird. Die 48-Volt-Elektrounterstützung namens EcoDynamics+ ist für die Ausführungen mit Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe (DCT7) optional erhältlich.

Der 160 PS starke 1.5 T-GDI ist effizienter und dynamischer als der 1,4-Liter-Vorgänger (140 PS) und steht für alle vier Varianten der Ceed-Familie zur Verfügung: das Grundmodell Ceed, den Kombi Ceed Sportswagon, den Crossover XCeed und den Shooting Brake ProCeed. Ausgebaut wurde die Mildhybridpalette der Kompaktwagenfamilie zudem durch ein breiteres Angebot des 1.6 CRDi, der serienmäßig mit der 48-Volt-Technologie ausgestattet ist. Der Turbodiesel ist beim Ceed und Ceed Sportswagon jetzt auch für die sportliche Designvariante GT Line erhältlich. Die Top-Motorisierung aber bleibt der 1.6 T-GDI mit 204 PS, der bei Ceed und ProCeed der GT-Version vorbehalten ist und beim XCeed ab der Ausführung Spirit zur Wahl steht. Das breite Antriebsspektrum beinhaltet zudem unter anderem die Plug-in-Hybridversionen des Ceed Sportswagon und des XCeed.

Sämtliche Motorisierungen der Ceed-Varianten entsprechen ab Modelljahr 2021 der neuesten Abgasnorm Euro 6d.

Neben der höheren Leistung mobilisiert der 1.5 T-GDI mit 253 Newtonmetern auch mehr Drehmoment als der bisherige 1.4 T-GDI. Der Ceed 1.5 T-GDI mit Automatikgetriebe sprintet daher in nur 8,6 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht in der Spitze 210 Stundenkilometer (Ceed 1.4 T-GDI DCT7: 9,2 Sekunden; 205 km/h). Am effizientesten arbeitet das neue Triebwerk in der Mildhybridversion. Der Ceed 1.5 T-GDI EcoDynamics+ DCT7 hat einen kombinierten Verbrauch von 5,6 bis 5,4 Liter pro 100 Kilometer und eine kombinierte Kohlendioxid-Emission von 128-122 Gramm pro Kilometer. Damit ist er trotz der deutlich höheren Fahrleistungen sogar noch sparsamer als das Vorgängermodell Ceed 1.4 T-GDI.

Die Preise des 1.5 T-GDI starten bei 22.990 Euro für das Grundmodell Ceed in der Ausführung Vision. Der Einstiegspreis der Automatikversion mit Mildhybridsystem liegt bei 25.340 Euro. Wie bei jedem Modell der Marke ist die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie im Preis inbegriffen. Die Serienausstattung beinhaltet beim Ceed Vision unter anderem ein Audiosystem mit 20,2-cm-Touchscreen (8 Zoll), digitalen Radioempfang (DAB+), Smartphone-Schnittstelle mit Sprachsteuerung, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Geschwindigkeitsregelanlage, Dämmerungssensor, Sitzheizung vorn, beheizbares Lederlenkrad, beheizbare Außenspiegel, Rückfahrkamera, Parksensoren hinten, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, LED-Rückleuchten, LED-Tagfahrlicht hinten und Dachreling. Zur serienmäßigen Assistenzausstattung gehören Frontkollisionswarner, aktiver Spurhalteassistent, Müdigkeitswarner und Fernlichtassistent.

Je nach Ausführung und Modellvariante umfasst das breite Ausstattungsangebot der Ceed-Familie darüber hinaus zum Beispiel eine Lederausstattung, elektrisch einstellbaren Fahrersitz, Sitzventilation vorn, Glasdach mit elektrischem Schiebedach, Premium-Soundsystem, volldigitales Kombiinstrument und ein 26-cm-Navigationssystem (12,3 Zoll) inklusive der Online-Dienste UVO Connect, die unter anderem Cloud-basierte Navigation sowie Komfort- und Fernbedienungsfunktionen per App beinhalten. Hinzu kommen modernste Hightech-Helfer wie Stauassistent, adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-go-Funktion, intelligentes Parksystem, Spurwechselassistent, Querverkehrwarner und Verkehrszeichenerkennung für Tempolimits und Überholverbote.

Der Ceed ist in Deutschland unangefochten die Nummer eins der Kia-Bestsellerliste und erzielte 2020 trotz des Pandemie-bedingten Marktrückgangs mit fast 25.000 Neuzulassungen einen neuen Absatzrekord. Noch nie fand ein Kia-Modell in Deutschland innerhalb eines Jahres so viele Käufer.

Die aktuelle dritte Generation der in Europa designten, entwickelten und produzierten Kompaktwagenfamilie wurde vielfach ausgezeichnet. So erhielt der XCeed das „Goldene Lenkrad 2019“ als „Bestes Auto unter 35.000 Euro“. Zudem wurden alle vier Modellvarianten jeweils mit den renommierten Designpreisen iF Award und Red Dot Award prämiert. Und in der Anfang 2021 veröffentlichten Studie „Restwertriesen 2025“, mit der das renommierte Marktforschungsinstitut Bähr & Fess die Wiederverkaufswerte von Neuwagen in vier Jahren prognostiziert, siegte der Ceed bei den Kompaktwagen in der Kategorie „Geringster Wertverlust in Euro“ vor Skoda Scala und VW Golf.

Das Autohaus John in Tostedt informiert über die KIA-Modelle.

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama

12. April: Die aktuellen Corona-Zahlen aus dem Landkreis Harburg
Die Gemeinde Hollenstedt beklagt einen Corona-Toten

(sv). Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Montag, 12. April, einen Corona-Toten aus der Samtgemeinde Hollenstedt. In Hollenstedt sind nun drei von insgesamt 98 Menschen im Landkreis am oder mit dem Coronavirus verstorben. Der Inzidenzwert geht heute wieder leicht zurück, von 66,42 am Sonntag auf 60,53 am heutigen Montag. Die aktiven Fälle sinken auf 225, das sind 30 weniger als am Vortag. In den letzten sieben Tagen meldete der Landkreis 154 Fälle. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie...

Service
Die Grafik zeigt, wie stark die Zahlen in dieser Woche gestiegen sind

Inzidenzwert im Landkreis Stade über 100: Jetzt droht verschärfter Lockdown
Wert in vier Tagen verdoppelt: Höchste Sieben-Tage-Inzidenz in diesem Jahr im Kreis Stade

jd. Stade. Die Corona-Zahlen im Landkreis Stade gehen gerade durch die Decke: Erstmals in diesem Jahr ist die Sieben-Tage-Inzidenz über den Wert von 100 gestiegen. Am Sonntag, 11. April, wird ein Inzidenzwert von 113,0 gemeldet. Zuletzt gab es einen so hohen Wert am 28. Dezember (112,5). Damit hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz innerhalb von nur vier Tagen verdoppelt. Am Mittwoch lag sie noch bei 56,2. Die hohe Sieben-Tage-Inzidenz von 113,0 ist Folge der seit Tagen steigenden Zahl an...

Wirtschaft
Das Dow-Werk in Stade-Bützfleth

Chemiewerk führt Verkaufsgespräche über Unternehmensteile
Dow Stade: Verkauf wird konkreter

sb/jd. Stade. Die Pläne der Dow in Stade, Teile des Chemiewerks an der Elbe zu verkaufen, werden konkreter. Erste Verhandlungen seien angelaufen, teilt das Unternehmen mit. Betroffen sind Teile der Infrastruktur und des Dienstleistungsbereichs. Verkaufs-Überlegungen für Stade seien Teil einer weltweiten Firmen-Strategie, teilte Firmensprecher Stefan Roth mit. Bereits im Juli 2020 habe Dow global angekündigt, die Nicht-Produktionsbereiche zu überprüfen im Hinblick auf die Möglichkeit, eine...

Sport
Den 31:19-Sieg über Ketsch bejubelte das Luchse-Team euphorisch
2 Bilder

1. Handball-Bundesliga
"Luchse" mit verdientem 31:19-Heimsieg

(cc). Die Hoffnung auf den Klassenverbleib in der 1. Bundesliga lebt: Am Samstagabend hat sich die abstiegsbedrohte Mannschaft der Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten verdient mit 31:19 (Halbzeit: 16:10) Toren in heimischer Nordheidehalle gegen die Kurpfalz Bären aus Ketsch durchgesetzt. Beste Werferin war Kim Berndt mit acht Toren. "Meine Mannschaft hat zu 90 Prozent das umgesetzt, was ich ihr vorgegeben habe. Bis auf unsere kurze Schwächephase in der ersten Halbzeit ist uns ein...

Panorama

Corona-Ausbrüche in vier Betrieben: Fälle hängen miteinander zusammen
Inzidenzwert im Landkreis Stade liegt drei Tage hintereinander über 100

jd. Stade. Drei Tage hintereinander eine Sieben-Tage-Inzidenz jenseits der 100er-Marke: Der Landkreis Stade gilt jetzt als Hochinzidenzgebiet. Welche Konsequenzen das haben kann, ist allerdings noch offen. Am Sonntag lag der Inzidenzwert erstmals in diesem Jahr über 100. Gemeldet wurden 113,0 Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Am Montag war der Wert mit 112,0 Fällen pro 100.000 Einwohner nur unwesentlich niedriger. Für den heutigen Dienstag wird eine Inzidenz von 113,9...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen