Die Umwelt schonen
Flüssiggas - LPG - hilft beim Fahren und Sparen

Im Alltag lässt sich mit Flüssiggas ganz normal fahren
3Bilder
  • Im Alltag lässt sich mit Flüssiggas ganz normal fahren
  • Foto: Dacia
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

Umweltschonend, erschwinglich und sicher – Flüssiggas (LPG) vereint viele Vorteile und ist damit eine Alternative zum herkömmlichen Kraftstoff für Verbrennungsmotoren. Auch stetig steigende Kraftstoffpreise und die deutlich geringeren Kohlendioxod-Emissionen machen den Umstieg sinnvoll. Damien, Head of Cross-Car Line Services bei Dacia, erklärt, warum so viele Dacia Kunden nach dem Umstieg auf Flüssiggas und die ECO-G Bifuel-Motoren von Dacia höchst zufrieden sind. Er ist sicher: „Wer einmal auf Flüssiggas umgestiegen ist, kehrt nicht mehr zum Benziner zurück!“

Flüssiggas gilt heute als sicher, zuverlässig und ist einfach zu handhaben. Außerdem ist es günstiger, da es eine höhere Kilometerleistung bietet. Darüber hinaus sind die Bifuel-Aggregate in der Anschaffung preiswerter als Dieselmotorisierungen und stoßen weniger CO2 und Feinstaub aus. Damit profitieren Autofahrer und Umwelt gleichermaßen von der Antriebsvariante.
„Autogas ist praktisch, wirtschaftlich, umweltfreundlich und einfach. Autogas ist durch und durch Dacia.“ Damien, Head of Cross-Car Line Services bei Dacia

LPG: ein Kraftstoff, der mit der Zeit geht

Flüssiggas ist keine Modeerscheinung. Seit 1979 wird es als Kraftstoff eingesetzt. Am weitesten verbreitet ist die Kraftstoffalternative in Korea, Russland, Thailand, Mexiko und der Türkei. In Europa sind Polen, die Ukraine und Italien die Vorreiter. „Die Verbreitung von Autogas ist in diesen Ländern entweder auf das Vorhandensein großer Erdgasvorkommen oder auf steuerliche Anreize auf Grund geringerer CO2-Emissionen zurückzuführen“, erklärt Damien. „Fahrzeuge, die mit Flüssiggas betrieben werden, profitieren zum Beispiel in Frankreich von dem 1-Label und in Spanien von dem Label ECO.“ In anderen Ländern ist Autogas weniger verbreitet, da die Autofahrer nicht die handfesten Vorteile kennen oder auch, da das Tankstellennetz dünner ist. Weltweit sind heute etwa 28 Millionen Fahrzeuge mit Autogas unterwegs.

LPG-Antrieb für die komplette Dacia Modellpalette

In den vergangenen zwei Jahren haben die Verkäufe von Fahrzeugen mit Flüssiggasbetrieb deutlich an Fahrt aufgenommen, vor allem weil die Preise für Benzin und Diesel kräftig gestiegen sind. Auch die Zulassung von Fahrzeugen mit Benzin-/LPG-Bifuel-Motoren nimmt stetig zu.

Schon seit 2010 setzt Dacia verstärkt auf Autogas und ist derzeit der einzige Hersteller, der LPG optional für die gesamte Modellpalette anbietet. „Dacia hat Autogas zu einer rentablen Lösung gemacht. In allen Modellen – von Sandero, Sandero Stepway, Logan, Duster bis hin zum neuen Jogger – wird Flüssiggas unter dem ECO-G Label angeboten“, sagt Damien.

LPG boomt! In Frankreich hat sich der Absatz im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zu 2020 vervierfacht und ist gegenüber 2019 sogar 15-mal höher. Das beträchtliche Wachstum geht in erster Linie auf das attraktive Angebot von Dacia zurück: 2020 trugen 78 Prozent der LPG-Neuzulassungen in Frankreich das Dacia Emblem. Das fantastische Ergebnis unterstreicht nachdrücklich den neuen Markenclaim der Marke Dacia: „Einfach gut“.

ECO-G: LPG ohne Aufwand von Dacia

Da Dacia seine Modelle direkt ab Werk mit der Autogas-Technologie ausstattet, profitieren Kunden von der gleichen Zuverlässigkeit wie bei konventionell angetriebenen Verbrennern. Dazu kommt die umfassende Herstellergarantie sowie die Wartung im dichten Dacia Händlernetz. Für viele Kunden gute Argumente: Im Jahr 2020 hat Dacia jedes fünfte Fahrzeug mit Autogasantrieb verkauft, im ersten Halbjahr 2021 machen sie 28 Prozent aller Verkäufe aus.

„Dacia Kunden sind sehr pragmatisch: Sie suchen ein Fahrzeug, das im Alltag nützlich ist. Dank des Bifuel-Motors und seiner zwei Tanks bietet LPG eine Reichweite von mehr als 1.000 Kilometern, beim neuen Dacia Sandero sind es sogar 1.300 Kilometer“, erklärt Damien.

Das ECO-G-Angebot von Dacia bietet viele Vorteile:

Praktisch: Das Kofferraumvolumen bleibt trotz des zweiten Kraftstofftanks unverändert. In Europa ist LPG-Kraftstoff an ca. 32.000 Tankstellen erhältlich, also an rund jeder vierten Tankstelle.

Sparsam: Der Motor benötigt rund 15 Prozent mehr Autogas als konventionellen Kraftstoff auf 100 Kilometer, jedoch ist der durchschnittliche LPG-Preis etwa 40 Prozent günstiger. Der Anschaffungspreis eines Dacia ECO-G macht sich daher schnell bezahlt. Aufgrund des Bifuel-Motors verfügt das Fahrzeug über zwei Kraftstofftanks; die Reichweite beträgt daher mehr als 1.000 Kilometer zwischen den Tankfüllungen. Im LPG-Betrieb hat der New Sandero ECO-G beispielsweise eine Reichweite von 1.300 Kilometern.

Umweltschonend: Im LPG-Betrieb entstehen 10 Prozent weniger CO2-Emissionen als beim Benziner, dafür liegen Drehmoment und Motorleistung höher. Darüber hinaus entstehen bei der Verbrennung fast keine Partikel, was geringere NOx-Emissionen bedeutet.

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
Inge Schaal alias Susi Dorée im Jahr 1973
Video 2 Bilder

Inge Schaal alias Susi Dorée feiert 80. Geburtstag
Coverversion von "Locomotion" war ihr großer Hit

os. Hanstedt. Sie hat von Ende der 1950er bis in die 1980er Jahre Hunderte von Coversongs aufgenommen und war auch mit eigenen Musiktiteln bei führenden Plattenlabels sehr erfolgreich: Am heutigen Mittwoch, 13. Oktober, feiert Inge Schaal alias Susi Dorée in Hanstedt, wo sie seit 1978 lebt, ihren 80. Geburtstag. Schon früh kam die als Inge Ködel geborene Berlinerin mit Musik in Berührung: Im Jahr 1950 trat sie im Alter von neun Jahren dem Mozart-Chor bei. Zu großer Berühmtheit kam sie Anfang...

Panorama
Der Buchholzer Weihnachtsmarkt am Peets Hoff mit dem beliebten Holzschnitzer findet in diesem Jahr nicht statt. Stattdessen werden einzelne Bunden aufgestellt

Organisatoren kritisieren "weltfremde" Corona-Verordnung
Weihnachtsmarkt in Buchholz abgesagt!

os. Buchholz. Die Hoffnung auf ein Stück Normalität währte nicht lange: Der Weihnachtsmarkt in Buchholz findet auch in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form statt. Stattdessen gibt es vom 22. November bis zum 23. Dezember eine deutlich abgespeckte Version mit einzelnen Ständen, um wenigstens einen Hauch von Weihnachtsstimmung in der Innenstadt zu verbreiten. Die Organisatoren verwiesen bei einem Pressegespräch auf zu hohe Hürden durch die aktuelle Corona-Verordnung, die eine Durchführung des...

Blaulicht
Der Lkw wurde zum Ratsplatz Stellheide eskortiert
2 Bilder

Mit 2,7 Promille auf der A1
Polizei-Eskorte für besoffenen Brummi-Fahrer

(bim). Polizei-Eskorte für einen besoffenen Brummi-Fahrer: Mehrere Streifenbesatzungen der Autobahnpolizei aus Sittensen und Winsen haben am Montagabend die Alkoholfahrt eines 57-jährigen Kraftfahrers in seinem Sattelzug auf der Hansalinie A1 gestoppt. Das Fahrzeug war den Beamten aus Sittensen kurz vor 19 Uhr auf der Fahrbahn Richtung Hamburg in Höhe der Anschlussstelle Sittensen aufgefallen, weil es war sehr langsam und in Schlangenlinien unterwegs war. Auf das Anhaltesignal des...

Panorama
Die Schafe auf den Deichen sind vom sich immer weiter ausbreitenden Wolf bedroht
2 Bilder

Oberdeichrichter im Landkreis Stade ist alarmiert
Der Wolf wird zur Gefahr für den Küstenschutz

jab. Landkreis. Kay Krogmann (41) gibt auf. Der Berufsschäfer hat die Nase voll. Wie mehrere Medien berichteten, ist die Rückkehr des Wolfes im Norden Schuld an seiner Entscheidung. Bereits 2017 und 2018 berichtete das WOCHENBLATT über Krogmanns Sorgen über Meister Isegrims Rückkehr. Mit seinen Tieren war er zunächst in Nordkehdingen ansässig. Aber der Wolf rückte immer näher. Krogmann zog mit seinen Schafen weiter in den Landkreis Cuxhaven. Doch auch im Nachbarlandkreis waren seine Lämmer und...

Politik
Nach dem Willen der rot-schwarzen Koalition in Hannover soll bei den Ausschuss-Sitzen künftig ein anderes Zählverfahren gelten

Grüne scheiterten mit Resolution
Neues Berechnungsverfahren: Kleinere Parteien kommen in den Ausschüssen künftig zu kurz

jd. Stade. Der neugewählte Stader Rat konstituiert sich am 8. November. Dann geht es auch um politische Arithmetik: Die Ausschüsse müssen neu besetzt werden. Die Zahl der Sitze im wichtigen Verwaltungsausschuss und in den Fachausschüssen richtet sich nach den Mandaten, die die Parteien im Rat erzielt haben. Das heißt: Von der Größe einer Fraktion ist abhängig, wie viele Mitglieder diese in einen Ausschuss entsenden darf. Nun will die Landesregierung das dafür zugrundeliegende...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen