Mehr Platz für Kreativität und großer Effizienz
Happyware Server Europe GmbH: Neuer Standort bietet viele verbesserte Servicemöglichkeiten

Das neue Gebäude von Happyware liegt zentral an der Brauerstraße 44 in Buchholz und ist für Kunden sehr gut erreichbar
4Bilder
  • Das neue Gebäude von Happyware liegt zentral an der Brauerstraße 44 in Buchholz und ist für Kunden sehr gut erreichbar
  • Foto: Axel-Holger Haase
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

"Wir freuen uns auf diesen neuen Standort in Buchholz", sagt Firat Güney, Geschäftsführer der Firma Happyware Server Europe GmbH. Die Firma bezog nun das neue Gebäude an der Brauerstraße 44. "Der Umzug wurde notwendig, um unsere Kundenwünsche optimal zu erfüllen", fügt Firat Güney hinzu. Die Firma bietet IT-Lösungen für Unternehmen jeder Größe an.
Der Service umfasst unter anderem die Herstellung und Wartung von Systemen inklusive Software. Das Happyware-Team bedient dabei Themen wie High Performance oder Hochverfügbarkeit. Letzteres bezeichnet die Fähigkeit eines Systems, trotz Ausfalls einer seiner Komponenten mit einer hohen Wahrscheinlichkeit (99,99 Prozent oder besser) den Betrieb zu gewährleisten. "Unsere Kunden benötigen diese Hochverfügbarkeit, da sie sich in ihrem Geschäftsablauf keine längeren Unterbrechungen leisten können. Logistikunternehmen sind zum Beispiel darauf angewiesen, zu jeder Zeit alle abrufbaren Daten ihrer Ware zur Hand zu haben", so der IT-Experte Güney.
Das Unternehmen Happyware Server Europe GmbH konfiguriert für seine Kunden IT-Lösungen, die zukunftsorientiert sind, also über Skalierbarkeit verfügen. In der elektronischen Datenverarbeitung bedeutet Skalierbarkeit die Fähigkeit eines Systems aus Hard- und Software, die Leistung durch das Hinzufügen von Ressourcen – zum Beispiel weiterer Hardware – in einem definierten Bereich zu steigern.
"Wir setzen uns zunächst mit unseren Neukunden zusammen, um dabei genau zu erfahren, welche Hard- und Software sie für ihre Firmen benötigen", sagt Firat Güney. Seine Firma beschäftigt rund 25 Mitarbeiter in den verschiedenen Abteilungen. Das neue Gebäude bietet diesen nun ausreichend Platz. Schon in der Planungsphase wurde viel Wert darauf gelegt, dass die Wege zwischen den Abteilungen kurz sind, sodass ein Austausch von Informationen schnell erfolgen kann. "Die Zusammenarbeit wird dadurch noch effektiver", sagt Firat Güney.
Das Unternehmen möchte noch weiter in Europa wachsen, daher benötigte es mehr Platz im Haus für die entsprechenden Mitarbeiter, die die Kunden im Ausland betreuen.

Die Firma "Happyware Server Europe GmbH" befand sich vormals in Rosengarten. Ab sofort erreichen Kunden die Firma in der Brauerstraße 44 in 21244 Buchholz. Telefon 04181-235770, Fax: 04181-2357799, E-Mail: sales@happyware.com, Internet: www.happyware.com


Mit dem neuen Standort beginnt ein neues Stück Firmengeschichte für Happyware. WOCHENBLATT-PR-Redaktionsleiter Axel-Holger Haase sprach mit Geschäftsführer Firat Güney über das neue Gebäude und Firmenziele.

WOCHENBLATT: Herr Güney, mit diesem Gebäude wurden notwendige Schritte eingeleitet, um Ihre Firma noch effektiver zu machen. Was sind Ihre Ziele?
Firat Güney: Happyware möchte in Europa weiter expandieren. Daher werden alle Abteilungen in Zukunft mehr Platz benötigen, den uns das vorherige Gebäude in Rosengarten nicht bieten konnte. Außerdem war das alte Gebäude von außen nicht gerade eine Visitenkarte für Kunden und der erste Eindruck zählt. Nicht zu vergessen ist, dass auch unser Team in den letzten Jahren stetig gewachsen ist. Es gab also viele Gründe für ein neues Gebäude. Hier hat nun jeder Mitarbeiter genug Platz, es ist ausreichend Reserveraum vorhanden und somit ist die Umsetzung neuer, spannender Projekte gewährleistet.
WOCHENBLATT: Wie sehen die technischen Möglichkeiten aus?
Firat Güney: Dank des zusätzlichen Platzes können wir unseren Kunden jetzt auch direkt im eigenen Haus Server zur Verfügung stellen. Das nennt sich Hosting. Über 400 Systeme sind möglich. Außerdem produzieren und testen wir weiterhin alle Systeme direkt vor Ort und durch den Umstieg auf große Rollwagen ist jetzt ein risikofreier und rückenschonender Produktionsablauf möglich.
WOCHENBLATT: Bei all den positiven Aspekten für Happyware Server Europe GmbH: Wurde beim Bau auf Nachhaltigkeit geachtet?
Firat Güney: Happyware ist seit 2009 nach der Umweltmanagementnorm ISO 14001:2015 zertifiziert. Dem wollten wir natürlich auch mit dem neuen Gebäude Rechnung tragen. Es wurde eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert. Zudem sind die Flächen von Produktion und Lager mit begrünten Dächern angelegt. Mit einem Blockheizkraftwerk können wir unseren Strombedarf selbst decken.
WOCHENBLATT: Welche Vorteile bietet der neue Standort Ihren Kunden?
Firat Güney: Durch die hervorragende Infrastruktur in Buchholz sind wir jetzt für Kunden und Anlieferer besser zu erreichen.
WOCHENBLATT: Möchten Sie abschließend noch etwas sagen?
Firat Güney: Ich möchte allen meinen Mitarbeitern für ihre Flexibilität während des Umzugs danken. Ein besonderer Dank geht an Anna Krems, die nach ihrer Babypause wieder zurückgekommen ist und sofort die Organisation des Umzugs übernommen und professionell durchgeführt hat. Ebenso geht ein Dank an Silke Päscke, die Frau Krems und mich so tatkräftig unterstützt hat. Auch Jürgen Kabelitz, Johannes Pägelow und Holger Hennig gilt mein Dank für die tolle Planung. Gunnar Dietrich und Matthias Büsing haben ihr handwerkliches Know-how und Geschick bewiesen, Taulant Mazrekaj zeigte ebenso großen Einsatz während des Umzugs.
WOCHENBLATT: Herr Güney, wir danken Ihnen für das Gespräch und wünschen Ihnen viel Erfolg am neuen Standort.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.