Professioneller und lebendiger Vortrag: Neues aus dem Nahen Osten

Dr. Antonia Rados, Expertin für den Nahen Osten, erläutete den Gästen die Situation in der arabischen Welt nach den Revolutionen
16Bilder
  • Dr. Antonia Rados, Expertin für den Nahen Osten, erläutete den Gästen die Situation in der arabischen Welt nach den Revolutionen
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

ah. Landkreis. Rund 600 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur trafen sich zum traditionellen Neujahrsempfang der Sparkasse Harburg-Buxtehude im Hotel Lindtner Hamburg.

Heinz Lüers, Vorstandsvorsitzender des Geldinstituts, wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass sich seine Prognosen aus dem Vorjahr bestätigt hätten: Der Euro habe sich durch diverse Stützungsmaßnahmen gehalten. Dieses sei wichtig gewesen, denn ein wirtschaftlich stabiles Europa benötige den Euro.

Mit einem Seitenblick nach Griechenland kündigte Heinz Lüers für Mai diesen Jahres einen neuen 5 Euro Schein mit einem Wasserzeichen, das Europa aus der griechischen Mythologie zeige, an. "Die Weltwirtschaft wächst, deutsche Produkte sind gefragt", so der Finanzexperte. Er verwies auf die momentane Schwächephase der Automobilwirtschaft, die durch eine enorme Nachfrage in außereuropäischen Länder kompensiert werde und sogar für Zuwächse sorge. Bei der Geldanlage empfahl der Finanzexperte mit Blick auf die Wettersituation: "Wer streut, rutscht nicht aus"!
Erneut verwies Heinz Lüers darauf, dass bei der staatlichen Bankenregulierung "Basel III" individuell auf die einzelnen Finanzinstitute eingegangen werden müsste. Die Sparkassen stünden für Seriösität und sichere Geldanlagen. "Man soll mit Bankenschelte nicht auf Stimmenfang gehen", so der Sparkassen-Chef. Das Geldinstitut werde auch in Zukunft auf die persönliche Beratung setzen, denn aus " Nähe wächst Vertrauen", doch auch das Internet werde dem Kunden notwendige Informationen geben. Nach seinen Forderungen an die Politk, die Infrastruktur in der Region weiter zu stärken (Elbvertiefung, Fertigstellung und Weiterführung der A26 und A39) kündigte Heinz Lüers die Gastrednerin Dr. Antonia Rados an, die in ihrem Vortrag "Wohin gehen der Nahe Osten und die Arabische Welt?" Informationen aus ihrem Berufsleben als Berichterstatterin gab. "Wer hätte vor drei Jahren die politischen Umwälzungen in der arabischen Welt vorhersagen können?", so die Auslandskorrespondentin. Dr. Antonia Rados zeigte Hintergründe auf, warum eine junge, islamisch geprägte Protestbewegung langjährige, korrupte, antiislamische und pro-westliche Machthaber hinwegfegte. Entscheidend dafür sei die "digitale Revolution" gewesen, die Verbreitung von Mobiltelefonen, Satellitenfernsehen und Internet bei jungen Leuten: Von den rund 200 Millionen Arabern von Marokko bis Irak seien "drei Viertel der Bevölkerung jünger als 30 Jahre." Mit der modernen Kommunikationstechnik entzog sich die Jugend der Staatskontrolle, organisierte Aktionen über Mobiltelefon und Internet, machte Missstände weltweit bekannt. Rados: "Ohne die digitale Revolution hätte es keine Proteste geben können." Vom Sturz der Diktatoren profitieren meist islamische Parteien als stärkste Kraft - wie die Muslimbrüderschaft mit Präsident Mohamed Morsi in Ägypten. Mitglieder islamischer Organisationen waren von den alten Machthabern verfolgt worden und gelten daher nun als "wählbar". Eine Prognose, wer sich die Macht in der Arabischen Welt sichern könne, wollte die erfahrene Nahost-Expertin nicht geben. "Erfahrene Propheten warten die Ereignissse ab", war ihr Kommentar. Ein Jahrzehnt würde die Neustrukturierung in der Region aber sicher dauern. Im Anschluss an den Vortrag diskutieren die Gäste noch intensiv über die Situation im Nahen Osten, über den Ihnen Dr. Antonia Rados neue Erkenntnisse vermittelt hatte.
Axel-Holger Haase, WOCHENBLATT-PR-Redaktionsleiter, sprach ebenfalls mit der Dr. Antonia Rados über die Zukunft des Nahen Ostens.

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
3 Bilder

12. Mai: Die Corona-Zahlen
Inzidenzwert steigt leicht an im Landkreis Harburg: 64,85

(sv). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist am heutigen Mittwoch, 12. Mai, wieder leicht gestiegen - von 63,3 am Vortag auf 64,85. Der Landkreis meldet heute außerdem 258 aktive Fälle, das sind 17 mehr als gestern. In den vergangenen sieben Tagen verzeichnete der Landkreis 165 Corona-Fälle. Seit Ausbruch der Pandemie waren 6.415 Personen am Coronavirus erkrankt (+38). Davon sind bislang 6.050 wieder genesen (+21). Die Zahl der Menschen, die mit oder am Coronavirus gestorben sind, bleibt bei...

Politik
Vor dem an einer Hauswand in Tangendorf prangenden XXL-Logo der Baustopp-Bürgerinitiative (v. li.): die BI-Mitglieder Johannes Bünger, Dr. Linda Holste und Nele Braas
2 Bilder

Bürger wollen Baggerstopp
Tangendorfer fühlen sich bei Kiesabbau-Plänen ungenügend einbezogen

ce. Tangendorf. Der vom Garstedter Kieswerk Lütchens über einen Zeitraum von etwa 30 Jahren geplante Kiesabbau im Bereich zwischen den Gemeinden Garstedt, Wulfsen und Toppenstedt solle "von einer verlässlichen, kontinuierlichen und transparenten Kommunikation zwischen Bürgern, Politik und Verwaltung begleitet werden", hatten das Unternehmen sowie die Verwaltungschefs der beteiligten Kommunen kürzlich gemeinsam erklärt (das WOCHENBLATT berichtete). "Von dieser Transparenz ist derzeit für uns...

Panorama
Die bunte Rutsche wurde geschrubbt, die Fliesen ausgetauscht und vieles mehr vorbereitet: Das Jesteburger Freibad könnte sofort öffnen. Darauf hoffen (v. li.) Badleiter Henning Schöttler, Dagmar Wille (Gebäudewirtschaft), stv. Badleiter Rolf Stehrenberg, stv. Fördervereinsvorsitzende Carola Boos und Fördervereinsvorsitzender Henning Buss
4 Bilder

Corona-Verordnung bestimmt, wann angebadet werden darf
Freibäder wären startklar für die Saison

as. Jesteburg/Landkreis. Auch wenn sich in den vergangenen-Tagen das Freibad-Gefühl noch nicht so richtig einstellen wollte - im Mai beginnt traditionell die Freibad-Saison. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Freibäder im Landkreis Harburg und der Samtgemeinde Jesteburg ihre Eröffnung jedoch vorerst verschieben. Frühestens Ende Mai sieht die aktuelle Corona-Verordnung das Anbaden vor. Dabei haben sich die Hygienekonzepte aus dem vergangenen Jahr bewährt, sind sich die Freibad-Betreiber im...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen