So kommt der Tee in den Beutel

Eine speziell dafür konstruierte Maschine verknotet den Teebeutel an zwei Stellen und schafft 700 Knoten pro Minute, zeigt der künftige Werksleiter Michael Leuer
6Bilder
  • Eine speziell dafür konstruierte Maschine verknotet den Teebeutel an zwei Stellen und schafft 700 Knoten pro Minute, zeigt der künftige Werksleiter Michael Leuer
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

Bei Milford Tea in der Nordheide werden täglich 19 Millionen Teebeutel der bekannten Sorten Milford und Meßmer produziert / Neue Sorten bis April geheim

bim. Buchholz. Wenn im Fernsehen ein Werbespot von Meßmer Tee läuft, kann es sein, dass der gezeigte Teebeutel in der Nordheide hergestellt wurde. Bei Milford Tea in Buchholz, einem Produktionsbetrieb der Laurens Spethmann Holding (LSH) und einem der modernsten Tee-Abpack-Werke Europas, werden täglich 19 Millionen Teebeutel produziert, insbesondere der Marken Meßmer und Milford - allein im vergangenen Jahr 3,4 Milliarden Teebeutel. Das WOCHENBLATT schaute hinter die Kulissen der Produktion und verfolgte den Weg, wie der Tee in den Beutel kommt.
Ein paar Zahlen vorweg: In dem Werk sind 135 Mitarbeiter beschäftigt. 44 Abpack-Maschinen produzieren bis zu 350 Beutel pro Minute. Doch diese Geschwindigkeit überträgt sich nicht auf die Mitarbeiter. Es herrscht keine übertriebene Hektik, sondern angemessene Betriebsamkeit. „Bei den Arbeitsschritten handelt es sich um eine weitgehend automatisierte Verpackung. Das hat aber nichts mit monotoner Fließbandarbeit zu tun“, betont Werksleiter Andreas Rippstein.
In den Hallen erfüllt das Aroma von Tee die Luft. Fließbänder gibt es natürlich, aber auf denen bewegen sich Tee-Packungen wie Matchbox-Autos zu den nächsten Verpackungsstationen.
In der Tee-Mischerei in der oberen Etage kommt die vom Hamburger Hafen angelieferte Tee-Rohware an. Die Rezepturen werden allerdings nicht vor Ort, sondern in der Tee-Erlebnis-Welt „Momentum“ in Hamburg kreiert - und sind natürlich geheim. Nach Vorgaben der „Momentum“-Tee-Verkoster sorgen Mitarbeiter in Buchholz für die richtige Mischung, indem sie den Inhalt der 40 bis 70 kg schweren Säcke zusammenschütten. Damit niemand schwer heben muss, werden die Säcke mit Luft angesaugt. Die durch einen Mischer geleiteten und gesiebten Tee-Sorten kommen dann in sogenannte Big Bags mit je 600 Kilogramm. Damit sich die Aromen nicht vermischen, müssen Schwarz-, Früchte- und Kräutertee-Big Bags in getrennten Hallen gelagert werden.
Der Inhalt der Big Bags wird anschließend über Leitungen in die untere Etage zum Verpacken in Teebeutel befördert. Dort fügen Maschinen, die von den Mitarbeitern überwacht werden, Etikett, Baumwollfaden und den zum Beutel gefalteten Teepapier-Schlauch, gefertigt aus Abacáfasern von Bananen-Stauden, blitzschnell zusammen.
Den Teebeutel mit einem Baumwollfaden statt einer Aluminium-Klemme zu versehen, war aus Teebeutelherstellersicht revolutionär. Zehn Jahre dauerte der Entwicklungsprozess, der insgesamt 80 Millionen Euro gekostet hat. Die speziell dafür konstruierte Maschine verknotet den Teebeutel an zwei Stellen und schafft 700 Knoten pro Minute. „Alle hier eingesetzten Maschinen wurden gemeinsam mit den Maschinenherstellern und eigenen Mechanikern entwickelt“, berichtet der künftige Werksleiter Michael Leuer.
Danach werden die Teebeutel in Kartons - entweder von Maschinen oder wie Aktionsware und besondere Tee-Sorten von Mitarbeitern per Hand - verpackt.
Über das Fließband werden die Kartons anschließend in die obere Etage befördert. Dort übernehmen Roboter den letzten Verpackungsschritt und stapeln die Kartons auf Euro-Paletten.
Die Tee-Saison beginnt Mitte September. Im Frühjahr und Sommer herrscht Flaute im Teegeschäft, die Produktion wird halbiert. Um das Sommergeschäft anzukurbeln, hatte sich Milford Tea im vergangenen Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen: die Teebeutel „Kühl und lecker“ für die Zubereitung mit kaltem Wasser - ein echter Erfolg.
Insgesamt 640 verschiedene Tee-Sorten werden bei Milford Tea produziert. Im vergangenen Herbst lief die Sorte „Karibischer Tropicana“ mit Ananas und Kokos „wie geschnitten Brot“, erzählt Andreas Rippstein begeistert. Derzeit besonders gefragt sind Tee-Sorten mit Ingwer. Bei den Schwarztees liegt ‚Meßmer Klassik‘ ganz vorn. „Das ist der meistverkaufte Schwarztee in Deutschland“, so Rippstein.
Bleibt abzuwarten, was sich die Tee-Kreateure für dieses Jahr Neues ausdenken. Die neuen Tee-Sorten bleiben noch bis April geheim.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Politik
Nach dem Verzicht von Thomas Grambow (kl. Foto) soll nun Björn Protze antreten

Politiker aus Neu Wulmstorf führt persönliche Gründe für Verzicht an
SPD-Schock: Thomas Grambow zieht Landrats-Kandidatur im Landkreis Stade zurück

jd. Stade. Schock für die SPD: Ihr Kandidat für die Landratswahl im Landkreis Stade wirft das Handtuch. Der Neu Wulmstorfer Kommunalpolitiker Thomas Grambow (57) will nun doch nicht für das Amt kandidieren. Für seinen Verzicht führt er persönliche Gründe an.    Der CDU-Politiker Kai Seefried muss sich nun auf einen neuen Gegenkandidaten einstellen. Nach WOCHENBLATT-Informationen will jetzt der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Björn Protze, gegen Seefried antreten. Die Kandidatur des...

Panorama

Pandemie
Landkreis Harburg plant Corona-Impfzentren in Buchholz und Winsen

(ts). Der Landkreis Harburg wird zwei Corona-Impfzentren einrichten. Vorgesehen sind die Schützenhalle in Buchholz und die Stadthalle in Winsen. Diese Standorte hat die Kreisverwaltung der Landesregierung vorgeschlagen. Das Land prüft nun die Konzepte und entscheidet. Bis zum vergangenen Montagabend mussten die Landkreise in Niedersachsen die möglichen Standorte dem Innenministerium melden. Die Landesregierung hat das Ziel, dass die Infrastruktur für die Corona-Impfungen in den Landkreisen bis...

Politik
Die Zeit der Baustellen ist vorbei. Doch zufrieden sind in Dammhausen noch nicht alle mit den Ergebnissen der jahrelangen Baumaßnahmen

Nach Bauarbeiten ist noch nicht alles optimal
In Dammhausen sind wieder die Raser unterwegs

tk. Dammhausen. Der neue Rad- und Fußweg in Dammhausen samt ebenfalls neuer Bushaltestellen und runderneuerter Kanalisation ist fertig, der Kreisverkehr an der Einmündung nach Jork bzw. Neukloster ist wiederhergestellt. Sind die Dammhauser jetzt, nach Jahren des Baus und vielen Verzögerungen, wunschlos glücklich? Das ist nicht der Fall, wie Ortsvorsteher Thomas Sudmeyer (SPD) erklärt. Er und Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) Dammhausen wünschen sich vor allem vom Landkreis noch...

Service

Am Dienstag, 1.12., 115 aktuelle Corona-Fälle
Maske tragen: Corona-Ampel im Landkreis Stade weiter auf Rot

jd. Stade. Tendenz fallend beim Inzidenzwert: Nach Angaben des Landes beträgt der Inzidenzwert für den Landkreis Stade 56,7 (Stand von Dienstag, 1. Dezember). Damit steht die Corona-Ampel weiter auf Rot. Für einige Straßen und öffentliche Plätze gilt laut Allgemeinverfügung des Landkreises die Pflicht, eine Maske (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen.  Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten im Landkreis Stade wird vom Land mit 1.041 Personen angegeben.  Die Dunkelziffer der Corona-Infizierten dürfte...

Politik
Wenn es nach der Gemeindeverwaltung geht, stehen diese Schilder bald in Stelle   Foto: thl

Stelle: Aldi-Zentrallager vor Entscheidung

Verwaltung gibt in Vorlage für Fachausschuss Empfehlung für die Ansiedlung des Zentrallagers vor thl. Stelle. Jetzt beginnt der Endspurt! In seiner Sitzung am Mittwoch, 9. Dezember, soll der Ortsentwicklungsausschuss der Gemeinde Stelle dem Rat eine Empfehlung für die Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd aussprechen. Die Vorgabe der Verwaltung ist eindeutig: "Der vorhabenbezogene Bebauungsplan 'Sondergebiet Logistikzentrum Fachenfelde-Süd' (...) bestehend aus...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen