Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Alte Ansichten - neue Fotos

Uwe und Monika Wentzien interessierten sich für die Stellwände mit alten Ansichten von Buchholz Fotos: os

60 Jahre Stadtrechte Buchholz: Zahlreiche Besucher kamen zum Tag der offenen Tür

os. Buchholz. "Es ist spannend zu sehen, wie sehr sich Buchholz verändert hat." Das sagten Monika und Uwe Wentzien. Wie zahlreiche Besucher kamen sie zum Tag der offenen Tür anlässlich der Feier "60 Jahre Stadtrechte in Buchholz" im und ums Rathaus.
Monika Wentzien wurde in Sprötze geboren und hat den Wandel von Buchholz vom Dorf zur 40.000-Einwohner-Stadt miterlebt. An viele alte Ansichten, die auf Stellwänden im Rathaus aktuellen Fotos der gleichen Orte gegenübergestellt waren, konnte sich Monika Wentzien noch gut erinnern.
Besonders gut besucht waren beim Tag der offenen Tür die Vorträge der Stadtarchivarin Susanne Lang im Torbogenzimmer des Rathauses. Kein Platz war dort zu bekommen, als Susanne Lang die Entwicklung von Buchholz nachzeichnete. Nach den Vorträgen konnte Lang ihr Archiv aufstocken, denn mancher Bürger brachte ihr weitere Fotos vom alten Buchholz.
Auch die Vorträge von Baudezernent Stefan Niemöller in der Rathauskantine zu aktuellen Projekten der Stadt Buchholz stießen auf großes Interesse bei den Besuchern. Etwas weniger zu tun hatten die Mitarbeiterinnen im Familienbüro der Stadt Buchholz.