Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beste Abiturientin in ganz Niedersachsen

Nach bestandenem Abitur absolviert Liv Walter jetzt ein Freiwilligenjahr auf Sylt (Foto: privat)

Liv Walter (18) vom Gymnasium am Kattenberge in Buchholz schaffte 892 von 900 möglichen Punkten

os. Buchholz. Acht mickrige Punkte haben für das perfekte Abitur gefehlt, doch auch so hat Liv Walter (18) jeden Grund stolz zu sein: Die Schülerin des Gymnasiums am Kattenberge (GAK) in Buchholz ist im abgelaufenen Schuljahr mit 892 von 900 möglichen Punkten die beste Abiturientin in ganz Niedersachsen geworden. "Das ist ein sensationelles Ergebnis, das wir am GAK vielleicht nie wieder erleben werden. Ich bin wirklich stolz darauf, dass die Beste im Land von unserer Schule kommt", erklärt GAK-Schulleiter Armin May.
"Ein Punkt ist in Englisch liegen geblieben, zwei in Geschichte, der Rest in Mathe", berichtet Liv Walter. Die Abiprüfungen liefen perfekt: In Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch und Politik erzielte die Top-Schülerin jeweils 15 Punkte - mehr geht nicht.
Bereits in der Grundschule Steinbeck hatte die Buchholzerin gemerkt, dass die Schule keine allzu große Anstregnung für sie darstellt. Auch auf dem GAK hätte sie jedes Jahr eine Klasse überspringen dürfen. Das wollte Liv aber nicht: "Dafür habe ich mich im Schulorchester, in der Big Band und allgemein mit meinen Freundinnen im Jahrgang einfach zu wohl gefühlt." Die Freundinnen hatten Liv ins Herz geschlossen - und hatten in der Schule oft nur ein Ziel: In einer Klassenarbeit einmal besser zu sein als Liv.
In ihrer Freizeit spielt Liv Walter u.a. Querflöte und ist sehr sportlich, egal ob beim Joggen, Surfen oder Ski fahren.
Welchen beruflichen Weg schlägt man mit einem 1,0-Top-Abitur ein? "Ehrlich gesagt weiß ich das noch gar nicht", erklärt Liv Walter. Vielleicht wolle sie Jura, Medizin oder Biologie studieren. "Es kann aber auch noch etwas ganz Anderes werden."
Bevor sich Liv Walter entscheidet, hat sie erst einmal ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) in der "Biologischen Station List" auf der Nordsee-Insel Sylt angetreten. Dort fühlt sie sich pudelwohl und veranstaltet u.a. Wattwanderungen mit Schulklassen. Die Schüler wissen wahrscheinlich nicht, dass sie von Niedersachsens bester Abiturientin über den Nordseeboden geführt werden. Ihre Arbeit auf Sylt hat übrigens verhindert, dass Liv Walter offiziell in Hannover geehrt wurde: Das Büro von Kultusminister Grant Hendrik Tonne hatte es verschwitzt, Liv rechtzeitig einzuladen.