Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kirche erlebbar machen

Gutes Team: die Diakone Maren Waldvogel und Daniel Geßner (Foto: os)

Diakonin Maren Waldvogel arbeitet seit einem Jahr in der Nachbarschaft Buchholz

os. Buchholz. Seit einem knappen Jahr ist Maren Waldvogel (24) Diakonin in der Nachbarschaft Buchholz, zu der die Kirchengemeinden St. Paulus und St. Johannis in Buchholz, Martin Luther in Holm-Seppensen und Kreuzkirche in Sprötze gehören. "Es war ein spannendes Jahr, in dem ich viele tolle Menschen kennengelernt habe", berichtet Maren Waldvogel. Sie hat gemeinsam mit ihrem Diakon-Kollegen Daniel Geßner schon einige Projekte initiiert, die sie jetzt vertiefen möchte. "Wir wollen mit unseren Aktionen auch Menschen erreichen, die sonst wenig mit der Institution Kirche zu tun haben", erklärt Daniel Geßner. Er kümmert sich primär um Jugendliche ab 13 Jahren, Maren Waldvogel betreut Kinder ab sechs bis zwölf Jahren.
Am vergangenen Wochenende fand die zweite Runde der "Kinderübernachtung" statt, die von den Diakonen veranstaltet wurde. Unter dem Motto "Ich bin ich - Du bist du" übernachteten 30 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren in der St.-Johannis-Gemeinde - nicht irgendwo, sondern in der Kirche selbst. "Für die Kinder ist es spannend, den Kirchenraum ganz normal nutzen zu können. Sie finden dort viele Dinge, die sie interessieren", erklärt Maren Waldvogel. Im vergangenen Februar fand die Veranstaltung in der St.-Paulus-Kirche statt, im kommenden Jahr soll in der Martin-Luther-Kirche in Holm-Seppensen und in der Kreuzkirche in Sprötze übernachtet werden.
In den Herbstferien plant Maren Waldvogel mit ihrem Team die sogenannten "Kinderkirchentage" in Holm-Seppensen - ein niedrigschwelliges Angebot für Kinder von sechs bis elf Jahren. Von Montag bis Donnerstag, 1. bis 4. Oktober, jeweils von 9 bis 13 Uhr gehen die Teilnehmer unter dem Motto "Helden gesucht!" der Frage nach, was Helden ausmacht und welche Werte heldenhaft sind. Interessierte Kinder können an einem der Tage oder an allen vier Tagen ohne Anmeldung vorbeischauen. Pro Tag kostet die Teilnahme einen Euro.
Am Freitag, 26. Oktober, steht die Lesenacht für Kinder bis elf Jahren auf dem Programm. "Die Veranstaltung bietet eine gute Gelegenheit, unsere jungen Teamer und ehrenamtliche Erwachsene zusammenzubringen", erklärt Daniel Geßner. Überhaupt gehe es den Diakonen darum, über alle vier Kirchengemeinden ein Netzwerk zu schaffen und de Zusammenarbeit zu stärken. "Manchmal müssen wir da auch Überzeugungsarbeit leisten", sagt Maren Waldvogel.
An ehrenamtliche Erwachsene richtet sich das Angebot "DenkBar", bei der die Diakone mit Helfern ins Gespräch kommen und sich erkundigen, wo man die Arbeit verbessern kann. Die "DenkBar" findet zweimal pro Jahr statt, das nächste Mal im November. Der genaue Termin steht noch nicht fest.
• Informationen zur Arbeit der evangelischen Jugend in der Nachbarschaft Buchholz finden Sie unter www.evj-buchholz.de.