Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sportlicher Einsatz für den Kampf gegen Krebs

Wann? 02.05.2018

Wo? Rathauspark, Rathausplatz, 21244 Buchholz DEauf Karte anzeigen
Jede Runde, die beim "Run 4 Help" gelaufen wird, bringt zusätzliches Geld in den Spendentopf. Der Erlös geht wie immer an das Kinderkrebs-Zentrum des UKE in Hamburg Fotos: archiv/Run4Help (Foto: archiv)
 
Die Organisatoren Fritz Harre (re.) und Christoph Reise mit den aktivsten "Helpstern" des vergangenen "Run 4 Help", Emmi Lou Hennecke und Scott Philbey (Foto: Run 4 Help)
Buchholz: Rathauspark | "Run 4 Help" startet am Sonntag im Rathauspark Buchholz / Wer wird "Helpster-Queen und -King"?

kb. Buchholz. Der Countdown läuft: Am kommenden Sonntag, 6. Mai. geht es im Rathauspark in Buchholz rund. Dann findet der Benefizlauf "Run 4 Help" des Lions Clubs Buchholz-Nordheide statt. Sämtliche Einnahmen fließen an das Kinderkrebs-Zentrum der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf (UKE). Die Idee des "Run4Help": Die Teilnehmer suchen sich im Vorfeld einen oder mehrere Sponsoren, die jede gelaufene Runde mit einem vereinbarten Geldbetrag unterstützen. Im vergangenen Jahr kamen so unglaubliche 38.000 Euro für die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. zusammen.
Die Fördergemeinschaft unterstützt das Kinderkrebs-Zentrum am UKE. Der gemeinnützige Verein wurde 1975 von Eltern krebskranker Kinder gegründet. Die Spendenmittel werden verwendet, um eine optimale medizinische und psychosoziale Patientenversorgung zu erreichen, soziale Hilfen für bedürftige Familien zu leisten und das Forschungsinstitut Kinderkrebs-Zentrum Hamburg zu betreiben (www.kinderkrebs-hamburg.de). Jährlich erkranken in Deutschland etwa 2.000 Kinder bis zu ihrem 18. Lebensjahr an Krebs, davon etwa 140 in Hamburg und Umgebung. Das Kinderkrebs-Zentrum ist eines der größten seiner Art in Deutschland, pro Jahr werden dort etwa 600 Kinder behandelt. Dank verbesserter Behandlungsmöglichkeiten können heute circa 80 Prozent der erkrankten Kinder geheilt werden.
Für die Organisatoren des "Run 4 Help", Fritz Harre und Christoph Reise, ist der Rekorderlös aus dem vergangenen Jahr Ansporn, aber keine Ziellinie. "Wir wissen, dass das eine Riesensumme war, die schwer zu toppen sein wird", sagt Christoph Reise. Einen Teil dazu beitragen will auf jeden Fall Rieke Johannsen. "Ich mag es, wenn ich etwas Gutes für andere tun kann", sagt die 14-Jährige, die im Alter von sieben Jahren selbst an Leukämie erkrankt war und in dieser Zeit viele Monate ihres Lebens am UKE verbrachte. Heute ist Rieke wieder gesund und möchte andere motivieren, beim "Run 4 Help" dabei zu sein.
Wie im vergangenen Jahr werden die Teilnehmerin und der Teilnehmer, die die meisten Sponsoren akquirieren, als "Helpster-Queen" und "Helpster-King" ausgezeichnet. Als Preis winken die begehrten "Helpster"-Jacken, -Mützen und -Armbänder.
Abgerundet wird der Benefizlauf durch ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Torwandwerfen und Besichtigung von Cockpit und Kabine eines echten Gulfstream-Jets. Hamburg Wasser stellt kostenloses Trinkwasser für die Läufer zur Verfügung. Zur Stärkung gibt es Bratwurst. Unterstützt wird die Veranstaltung von der DLRG, die über das Wohl der Läufer wacht. Wer beim "Run 4 Help" mitmachen möchte, hat noch bis Samstag, 5. Mai, um 12 Uhr Zeit, einen oder mehrere Sponsoren zu werben und sich anzumelden. Für jede gelaufene Runde im Rathauspark (rund 380 Meter) können die Sponsoren zwischen drei und zehn Euro geben. Mitmachen können auch ganze Schulklassen oder Sportmannschaften.
Neu in diesem Jahr ist ein Videowettbewerb: Alle Teilnehmer können ein Video ihrer Aktion drehen, das coolste Video wird von einer Jury um den bekannten Fernsehmoderator Reinhold Beckmann ausgewählt. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird zusammen mit neun Freunden zu einem Kino-Abend eingeladen - inklusive Popcorn und Getränken.
• Alle Information zum „Helpster-Video 2018“ und zum "Run4Help" in Buchholz sind zu finden unter www.run-4-help.de. Dort können sich die Läufer auch anmelden. Jetzt noch anmelden