Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Starker Tribut an Frank Sinatra

Gut gelaunt im roten Scheinwerferlicht: Entertainer Tom Gaebel

Freiluft-Konzert der Empore: Tom Gaebel sang die größten Songs von "The Voice" vor mehr als 1.000 Zuhörern

os. Buchholz. Wer die Augen zumachte, hätte denken können, dass "The Voice" selbst auf der Bühne steht: Die sonore Stimme des Entertainers Tom Gaebel (43) unterscheidet sich von der seines Vorbilds Frank Sinatra nur in Nuancen. Davon konnten sich mehr als 1.000 Zuhörer beim ausverkauften Freiluft-Konzert des Buchholzer Veranstaltungszentrums Empore am vergangenen Freitagabend überzeugen. Für das Konzert war erneut eine Bühne direkt in den Emporeteich gebaut worden.
Mit seiner spielfreudigen zwölfköpfigen Big Band präsentierte Gaebel im ersten Set neben Sinatra-Klassikern wie "Fly me to the Moon" auch andere Pop-Songs aus den 1950er Jahren wie "Papa loves Mambo". Die bekanntesten Songs des 1998 verstorbenen Stars kamen - nach einem Regenschauer in der Pause - im zweiten Set. "Strangers in the Night", "New York" und "My Way" als Zugabe kamen bei den Zuhörern besonders gut an.
Empore-Geschäftsführer Onne Hennecke dankte allen Sponsoren und Mitstreitern, die zum Gelingen des Konzerts beitrugen. Im kommenden Jahr werde es erneut ein Freiluft-Konzert geben, versprach Hennecke. Details nannte er (noch) nicht.
• Tom Gaebel kommt 2019 nach Buchholz zurück: Am 11. März präsentiert er in der Empore (Breite Str. 10) sein Solo-Album "Perfect Day", das im Herbst erscheint. Der Vorverkauf läuft bereits.