Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ehrung jetzt auch für Jugendliche

Buchholz: Rat stimmt für Änderung bei Ehrennadel

os. Buchholz. Jedes Jahr ehrt die Stadt Buchholz ehrenamtlich Tätige, die sich besonders für das Gemeinwohl eingesetzt haben. 55 Bürgerinnen und Bürger haben die Auszeichnung bislang erhalten. Künftig können auch Menschen geehrt werden, die ihren Wohnsitz nicht in der Nordheidestadt haben, hier aber ihr Ehrenamt ausüben. Das hat der Buchholzer Stadtrat in seiner Sitzung am vergangenen Dienstag einstimmig beschlossen.
Zudem votierte der Rat auf Anregung der SPD-Fraktion dafür, künftig Jugendliche bis zur Vollendung des 20. Lebensjahres gesondert zu ehren. Die Ehrenmedaille soll ab sofort vergeben werden. Bislang wurde die Ehrennadel stets am Tag des Ehrenamts am 5. Dezember übergeben. In Zukunft soll dieser Termin flexibler gewählt werden. Die nächste Verleihung der Ehrennadel ist für 9. Februar 2019 terminiert.
• Einstimmig votierte der Rat auch für die Erhöhung der dezentralen Abwasserbeseitigung. Für die Abfuhr bei Kleinkläranlagen werden künftig 40,20 Euro pro Kubikmeter fällig (bisher 31,15 Euro), für die Abfuhr bei abflusslosen Sammelgruben 36,50 Euro pro Kubikmeter (bislang 27,35 Euro).
• Zuvor hatte bereits der Verwaltungsausschuss (VA) beschlossen, die Planungen zum Neubau der Turnhalle an der Heideschule umzusetzen. Wie berichtet, hatten die Grünen beantragt, den Bau zu verschieben.
• Mehrheitlich beschloss der VA die Aufstellung des Bebauungsplans "Sonnenberg" in Dibbersen. Wie berichtet, sollen auf einer rund 2,8 Hektar großen Fläche an der Dangersener Straße/Ecke Sonnenkamp Einfamilien- und einige Mehrfamilienhäuser entstehen. Bei der Aufstellung des B-Planes sind verschiedene Punkte zu beachten: U.a. sollen "fortschrittliche energetische und mobilitätspezifische Konzepte" umgesetzt werden. Zudem sollen zur Schaffung von Wohnraum für junge Erwachsene, Alleinstehende und Senioren entsprechende Konzepte berücksichtigt werden, die im Planverfahren ihr Interesse an einem Grundstückskauf bekunden.