Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jobtreff: Viele Berufserfahrungen aus erster Hand

Das "Jobtreff"-Organisationsteam wünscht allen Besuchern erfolgreiche Gespräche (v.l.): Anika Hafner (Landeschulbehörde), Mario Steinke (Agentur für Arbeit), Stefan Dauster (BBS Buchholz), Jens Althans (AOK), Kristina Dombrowski (Sparkasse), Andreas Hermann (Agentur für Arbeit), es fehlt auf dem Bild Friedhelm Stradtmann (Landkreis Harburg)
ah. Landkreis. Der "Jobtreff" , die Messe für berufliche Zukunft für Jugendliche im Landkreis Harburg, findet erneut in Buchholz statt. Am Mittwoch und Donnerstag, 12. und 13. September, in den Bwerufsbildenden Schulen Buchholz am Sprötzer Weg 33. Die Organisatoren haben wieder ein umfangreichen und attraktives Programm rund um die Ausbildung zusammengestellt. Die Jugendlichen erfahren aus erster Hand von zahlreichen Unternehmensvertretern und bei informativen Vorträgen Wissenswertes aus vielen Berufsgruppen.
Wo liegen meine Stärken? Womit beschäftige ich mich am liebsten? Möchte ich lieber in einem Großunternehmen, einer Behörde oder einem mittelständischen Betrieb arbeiten? Will ich mich auf eine Region beschränken oder wäre ich auch zu einem Ortswechsel bereit? Oder zieht es mich eher ins Ausland? Diese Fragen stellt sich so mancher Jugendliche mit Blick auf seine Zukunft.
Für die Wahl eines Ausbildungsplatzes sollte man sich genügend Zeit nehmen.
Nach der Schule ist vor der Ausbildung. Hast du nächstes Jahr das Abschlusszeugnis in der Tasche? Die Suche nach einem Ausbildungsplatz ist der erste Karriereschritt des Lebens. Auf dem Jobtreff sind Jugendliche und Schüler genau richtig. Über 60 Aussteller mit ihren Auszubildenden sind vor Ort, um auf Fragen von Besuchern zu antworten und Informationen zu geben. Wer für 2019 eine Ausbildung sucht oder noch nicht ganz sicher ist, welche berufliche Richtung eingeschlagen werden soll, hat auf der größten Berufsmesse der Region zahlreiche Möglichkeiten, sich zu informieren und erste Kontakte zu knüpfen.
Berufsinformationen aus erster Hand sind die besten. Daher stellen Aussteller aus Handwerk, Industrie und Dienstleistungsbereich an zwei Tagen über 100 anerkannte Ausbildungsberufe, duale Studiengänge und schulische Ausbildungsangebote und Studiengänge vor.
Neben den vielen bekannten Unternehmen, sind auch wieder neue Aussteller dazugekommen: DRK Kreisverband Hamburg-Harburg e.V., Bell Deutschland GmbH, Studienkreis, Arbeit und Ausbildung Plus GmbH, Strabag, Berufsgenossenschaft Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt e.V., Unfall und Lackierzentrum Neubauer GmbH, e. Kundenservice Netz GmbH. Durch die Gewinnung der Privaten Fachhochschule Hansecampus Stade ist das Studienangebot stark erweitert worden.
Am Mittwoch, 12. September, ist der Jobtreff für alle Interessierten von 16 bis 20 Uhr geöffnet. Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten und die Geschwister sind an diesem Tag ebenfalls herzlich willkommen.
In ganz unterschiedlichen Vorträgen informieren die Aussteller über Traumjobs, Karrierechancen und Entwicklungsmöglichkeiten in ihrem Unternehmen. Die genauen Daten zu den Vorträgen befinden sich auf der Folgeseite.
Der Aussteller "Fotopartner Ltd." aus Buchholz bietet neben interessanten Informationen zum Beruf des Fotografen ein Bewerbungs-Shooting zu Sonderkonditionen an. Es stehen unterschiedliche Hintergründe zur Verfügung. Wer mit der passenden Bekleidung zum Jobtreff kommt, kann hochwertige Bewerbungsfotos machen lassen. Wer Fragen zu der Aktion oder zum richtigen Outfit hat, kann sich gerne vorher bei Stefanie Neudert oder Melanie Habenicht von Fotopartner unter der Telefonnummer 04181-34803 erkundigen.
Am Donnerstag, 13. September, öffnet der Jobtreff seine Tore für alle Schulen aus dem Landkreis Harburg ab der 9. Klasse von 9 Uhr bis 14 Uhr. Rund 1.700 Schüler der Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien werden am Donnerstag erwartet. „Ein Busshuttle von den örtlichen Schulen nach Buchholz und zurück wird vom Landkreis Harburg gegen eine geringe Gebühr von einem Euro pro Schüler organisiert“, erläutert Friedhelm Stradtmann, zuständig für die Schülerbeförderung beim Landkreis Harburg.
Auch wenn man heute nicht zwangsläufig den einmal gewählten Beruf sein Leben lang ausübt, so ist doch die Wahl des Ausbildungsplatzes meist prägend für viele Jahre. Wie geht man am besten vor, wenn man sich für eine Ausbildung oder ein Studium entscheiden muss? Einfach mal eine Ausbildung anfangen oder zu studieren, ohne wirklich zu wissen, wo es hingehen soll, ist die schlechteste Lösung. Die Berufsinformationsmesse Jobtreff hilft, über den weiteren Weg nachzudenken und eine fundierte Entscheidung zu treffen.
Schon jetzt gibt es umfassende Informationen über alle angebotenen Berufsfelder, Aussteller, Ausbildungen und das Rahmenprogramm im Internet unter www.jobtreff.net.
Auch für 2018 gibt es noch Ausbildungsplätze. Für alle Spätentscheider bietet die Pinnwand der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen noch freie Ausbildungsplätzen für das Jahr 2018 und 2019.
„Gemeinsam mit den über 60 Ausbildungsbetrieben haben wir wieder ein Ausbildungs-, Studien- und Vortragsangebot auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen kann“, informiert Jens Althans von der AOK.
„Ein Besuch des jobtreff lohnt sich auf jeden Fall!“ ist sich das Organisationsteam bestehend aus AOK Niedersachsen, Landkreis Harburg, Berufsbildenden Schulen Buchholz, Agentur für Arbeit, Landesschulbehörde Lüneburg und Sparkasse Harburg-Buxtehude sowie als Sponsor die Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH sichern.

Informationen aus erster Hand von Experten, die im Berufsleben stehen, sind für Schüler und Auszubildende sehr wichtig. Auf dem Jobtrefff finden am Mittwoch, 12. September, neun Vorträge von Fachleuten aus vielen Bereichen statt. "Die Besucher des Jobtreffs sollten diese Möglichkeit nutzen, die Fachvorträge anzuhören. Die Referenten beantworten gerne auch Fragen der Jugendlichen. Der direkte Kontakt zu den Geschäftsführern verschiedener Branchen ist ein großer Vorteil ", sagt Kristina Dombrowski von Organisationsteam.

Folgende Vorträge werden stattfinden:
• 16.30 - 17.15 Uhr (Raum P1): Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Zukunft in grünen Berufen und Hauswirtschaft, Referentin Frauke Gestenkorn und Cornelia von Kieckebusch, Ausbildungsberatung
• 16.30 - 17.15 Uhr (Raum P2): Dr. von Morgenstern-Schulen, Ausbildung der pharmazeutisch-technischen Assistenten und Traumjob Kosmetiker/-in, Referentin Inka Ehrenberg (Öffentlichkeitsarbeit)
• 16.30 - 17.15 Uhr (Raum P3): Verein Hamburger Spediteure e.V.Berufseinstieg und Karriere in der Logistik Hamburg + Duales Studium zum Hamburger Logistik Bachelor, Referent Volker Strube
• 17.30 - 18.15 Uhr (Raum P1): hochschule 21 - Studieren genial DUAL, Referenten: Studierende der hochschule 21
• 17.30 - 18.15 Uhr (Raum P2): audioconcept Hörsysteme - Hörakustiker - Dein Beruf mit Perspektive! Referent: Klaas Knaack (Personalverantwortlicher)
• 17.30 - 18.15 Uhr (Raum P3): Strabag AG - Ausbildung bei der Strabag AG Hamburg, Referentin Andrea Uffelmann (Human ResourceConsultant)
• 18.30 - 19.15 Uhr (Raum P1): Ringhotel Sellhorn - Möglichkeiten in der Hotellerie / Gastronomie, Referentin Nele Dierksen (Geschäftsführerin Ringhotel Sellhorn in Hanstedt)
• 18.30 - 19.15 Uhr (Raum P2): e.Kundenservice Netz GmbH Digitalisierung + Energie: Ausbildungsperspektiven in der Energiewelt von morgen, Referentin Petra Mavlin und Katrin Akamp (Ausbildungsverantwortliche)
• 18.30 - 19.15 Uhr (Raum P3): AOK Servicezentrum Winsen - Sieben Spezialeffekte für deine besondere Bewerbung - Referent André Maaß (AOK Schulservice)