Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Keyboarder Jean Jacques Kravetz: "In Jesteburg fühle ich mich wohl!" - Zwei Karten für die Jubiläumsveranstaltung zu gewinnen!

Mit Udo Lindenberg verbindet Jean Jacques Kravetz eine 50-jährige Freundschaft. Diese Aufnahme der Fotografin Tine Acke, die das Buch „Stärker als die Zeit - Udo Lindenberg - Die Stadiontour“ vor Kurzem veröffentlichte, gefällt Jean Jacques Kravetz besonders gut (Foto: Tine Acke)
 
Tasteninstrumente sind sein Leben. Jean Jacques Kravetz spielt Piano und Orgel (Foto: Alexandra Adrian)

Ein Franzose in Norddeutschland: Keyboarder Jean Jacques Kravetz feiert in diesem Jahr drei Jubiläen / Feier zugunsten seiner Stiftung "Entrée"


ah. Jesteburg.
2018 ist sein Jubiläumsjahr: Vor genau 50 Jahren kam Jean Jacques Kravetz, international bekannter Keyboarder aus Frankreich, nach Deutschland. Zunächst zog es den Musiker nach Hamburg, seit 1981 lebt er in Jesteburg.

Das zweite Jubiläum ist die Zusammenarbeit mit Udo Lindenberg. Ebenfalls seit 50 Jahren spielt Kravetz mit ihm zusammen. Was mit den City Preachers 1968 begann, zieht sich wie ein roter Faden bis in die Gegenwart: Jean Jacques Kravetz gehört inzwischen fest zu Udo Lindenbergs Live-Band. Kravetz schrieb Songs für Udo und war 1977 auf der "Sister King Kong Tour" das erste Mal live dabei. "Dieses ist eine faszinierende Freundschaft, die wir über 50 Jahre pflegen", sagt der Franzose.
Wer die Bands von Jean Jacques Kravetz aufzählt, nennt auch ein halbes Jahrhundert deutsche Musikgeschichte: City Preachers (mit Inga Rumpf und Udo Lindenberg), Frumpy, Atlantis (u.a. mit Curt Cress, Frank Diez, Inga Rumpf), Marius Müller-Westernhagen (dem Kravetz seinen ersten Plattenvertrag vermittelte), Randy Pie, Eric Burdon (mit dem er die Band Firedepartment gründete), Udo Lindenberg und Peter Maffay (zu dessen Band Kravetz 36 Jahre lang gehörte).

Das dritte Jubiläum ist das zehnjährige Bestehen seiner Musikstiftung "Entree". Diese wurde nach einem Konzert zum 40-jährigen Bühnenjubiläum im Hamburger Stadtpark gegründet. Der Erlös des ausverkauften Open Airs wurde das Gründungskapital der Musikstiftung, die jungen Menschen eine musikalische Ausbildung ermöglichen soll.

Seit 1981 lebt Jean Jacques Kravetz in Jesteburg. "Mir gefällt es hier ausgezeichnet. Ein Ort, in dem ich hervorragend wohnen kann. Und nach Hamburg ist es nicht weit", so Kravetz. Wenn Jean Jacques Kravetz nicht gerade auf Tournee ist, sieht man ihn oft durch Jesteburg gehen. Frische Lebensmittel auf dem Wochenmarkt oder bei der Landschlachterei Cordes, seinem "Schlachter des Vertrauens" zu kaufen, gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen des Hobby-Kochs. Bei einem Franzosen hat das Kochen selbstverständlich einen hohen Stellenwert.

Musikalisch ist für Kravetz, der am Pariser Konservatorium Musik studiert hat, Klassik sehr wichtig. Von den Werken klassischer Komponisten lässt er sich inspirieren, drei Stunden täglich wird geübt.
Am Freitag, 28. September, findet in der Hamburger Fabrik eine Jubiläumsveranstaltung zugunsten seiner Stiftung "Entrée" statt, zu der Jean Jacques Kravetz seine musikalischen Begleiter eingeladen hat. "An diesem Tag werden viele bekannte Musiker auf der Bühne stehen", verspricht Kravetz.
• Infos zu dem Event unter www.stiftung-entree.de.

Wer an der Jubiläumsveranstaltung am Freitag, 28. September, teilnehmen möchte: Das  WOCHENBLATT verlost zusammen mit der Stiftung Entrée zwei Karten im Wert von jeweils 99,- Euro für das Ereignis. Es heißt aber schnell sein: Schicken Sie uns bitte bis Montag, 24. September, eine E-Mail an gewinnspiel@kreiszeitung.net mit dem Stichwort Kravetz. Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre Telefonnummer. Sie werden umgehend informiert, falls Sie gewonnen haben. Viel Glück.