Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

KIB Buchholz: Sonderkonzert für alten Vorstand

Wann? 16.12.2017 18:30 Uhr

Wo? Albert-Einstein-Gymnasium, Schaftrift 1, 21244 Buchholz DEauf Karte anzeigen
Spielen beim KIB-Sonderkonzert: das Belvedere Quartett... (Foto: Gerold Herzog)
Buchholz: Albert-Einstein-Gymnasium | os. Buchholz. Mit einem Sonderkonzert verabschiedet sich der Verein „Kammermusik in Buchholz“ (KIB) von seinem langjährig tätigen alten Vorstand. Der aktuelle KIB-Vorsitzende Michael Dorner hat dafür eine Auswahl hochbegabter jugendlicher Musiker engagiert, die am Samstag, 16. Dezember, ab 18.30 Uhr in der Rotunde des Albert-Einstein-Gymnasiums in Buchholz (Schulzentrum Buenser Weg) auftreten. Der Eintritt ist frei, auch für den Empfang im Anschluss an das Konzert.
Bei der Veranstaltung spielen der elfjährige Pianist Ben Lepitet, Violinist Ludwig Wladimir Dorner (16, jüngst mit dem Kulturpreis „Blauer Löwe“ des Landkreises Harburg ausgezeichnet), das Belvedere Quartett sowie ein Klaviertrio mit Valentin Chong (Violine), Eloy Medina Barreto (Cello) und Franziska Stemmer (Klavier) u.a. Werke von Beethoven, Schostakowitsch, Chopin, Liszt, Ravel und Bach.
Wie berichtet, hatte der langjährige Vorstand um seinen Vorsitzenden Prof. Dr. Jürgen Meier im Mai seinen Rückzug angekündigt und über das WOCHENBLATT einen dringenden Appell lanciert: Entweder es finde sich ein neuer Vorstand oder der Verein müsse nach fast 40 Jahren aufgelöst werden. Daraufhin hatten sich Kammermusik-Experten um Michael Dorner, in Hanstedt lebender Dozent für Klavier an der Musikhochschule sowie am Hochbegabten-Musikgymnasium „Belvedere“ in Weimar, gefunden, die seitdem die KIB führen. Der Vorstand hat mit den ausverkauften Konzerten des „Vision String Quartet“ und der „ATOS-Trio“ bereits einen sehr gelungenen Einstieg in die Konzertserie 2017/18 gefeiert. 
Das Sonderkonzert habe man bereits bei der ersten Vorstandssitzung beschlossen, berichtet Michael Dorner. Es solle eine Verneigung vor dem außergewöhnlichen Engagement des alten KIB-Vorstands in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten sein, die mit viel Sachverstand Weltklasse-Musiker nach Buchholz geholten haben. „Das Programm mit ausschließlich hochtalentierten jugendlichen Musikern ist aber auch ein Fingerzeig in die Zukunft der KIB und des Musiklebens in Buchholz“, erklärt Dorner.
Wie üblich bei KIB-Konzerten, haben die Besucher die Möglichkeit zur Begegnung mit den Künstlern sowie dem alten und neuen Vereinsvorstand. Die Bewirtung der Gäste übernehmen wie immer Jutta und Heinz-Jürgen Kühl.