Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kunst & Landmarkt in Seppensen - ein Markt für Genießer

Blumenfreunde finden immer etwas Schönes auf der Veranstaltung (Foto: Archiv)
ah. Seppensen.ah. Seppensen. Der Mai zeigte sich bisher von seiner besten Seite mit viel Sonnerschein. Auf erneut schönes Wetter wie im vergangenen Jahr hoffen die Veranstalter des Kunst & Landmarkt, der am Sonntag, 13. Mai, auf dem Museumshof „Sniers Hus“ in Buchholz-Seppensen stattfindet. In der Zeit von 10 bis 18 Uhr offerieren rund 70 Aussteller schöne Dinge rund um Garten, Wohnen und Lifestyle.

Gärtnereien aus der Region läuten mit einer vielfältigen Farbenpracht die schönste Zeit der Blumenliebhaber ein. Die Fachleute stehen den Besuchern auch gern mit fachkundigem Rat zur Seite. Sie bieten eine große Auswahl an Blumen an, unter der sich so manche besondere Pflanze befindet, die sich ideal für den eigenen Garten eignet.
Auch antike „Schätze“, dekorative Accessoires, Schmuck, Bio-Produkte, Leckeres aus der Region, wie selbstgemachte Pestos oder Marmeladen, machen Lust auf den Genuß vom Land. An verschiedenen Ständen können die Besucher Handwerkern bei der Entstehung ihrer Kunsthandwerke über die Schulter schauen. Vielleicht findet sich zum Muttertag auch noch das eine oder andere Geschenk. Auch die Schmiede des Museumshofes ist geöffnet. In den Räumen erlebt der Interessierte ein Stück Heimatgeschichte.
Wer so viele schöne Dinge besichtigt, benötigt zwischendurch eine Erholung. Zu einer Rast lädt der große Kaffeegarten im herrlichen Park ein. Kaffee und Kuchen lassen sich mit Blick auf den Dorfteich genießen. Auch Leckeres vom Grill wird angeboten.
Selbstverständlich gibt es auch wieder ein kurzweiliges Programm für die Kinder. Sie können sich die Zeit, in der ihre Eltern über den Markt bummeln, bei Pfeil- und Bogenschießen vertreiben. Auch das Ponyreiten bereitet den jüngsten Besuchern immer großes Vergnügen. Wer seine Kreativität und Geschicklichkeit ausprobieren möchte, der ist beim Töpfern richtig. Das Pfadfinderlager ist auch wieder eröffnet.
Im Klassenraum der alten Schule präsentieren zwei kreative Künstler aus den Bereichen "Upcycling Lichtobjekte" und "Malereien/Siebdrucke" ihre Kunstwerke.