Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Passgenaue Unterstützung für Menschen mit Behinderung

Wann? 01.09.2018 12:00 Uhr bis 01.09.2018 17:00 Uhr

Wo? NISA, Am Radeland 41, 21244 Buchholz DEauf Karte anzeigen
Sie prägen den Verein NISA: (v. li.) Vorsitzender Bernd Beiersdorff, Geschäftsführerin Urte Niedzwiedz, 2. Vorsitzende Ingrid Schröder und Kassenwart Martin Ihlius
Buchholz: NISA |

Verein NISA in Buchholz feiert zehnjähriges Bestehen

os. Buchholz. "Menschen mit Behinderung haben einen individuellen Anspruch auf gleichberechtigte Teilhabe an allen gesellschaftlichen Bereichen: Schule, Freizeit, Sport, Wohnen und Arbeit. Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch einzigartig ist. Ein gleichberechtigtes Zusammenleben in der daraus entstehenden Vielfältigkeit ist eine Bereicherung unserer Gesellschaft. Die gleichberechtigte Zugehörigkeit nennen wir Inklusion." So lautet der Leitgedanke des Vereins "Netzwerk für Inklusion in Sozialarbeit und Assistenz" (NISA) in Buchholz.
Seit zehn Jahren unterstützt und begleitet der Verein als Dienstleister Menschen mit Behinderung mit dem Ziel, ihnen ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Dabei beziehen sich die angebotenen Assistenzleistungen auf alle Lebensbereiche, auch auf den Bereich "Arbeit". Hier bemüht sich NISA seit 2009 u. a. auch um eine Integration in den ersten Arbeitsmarkt.
Das runde Jubiläum wird mit einem Tag der offenen Tür am Samstag, 1. September, von 12 bis 17 Uhr in den NISA-Räumen und in einer bunten Zeltstadt mit vielen interessanten Angeboten und Musik-Acts drum herum in Buchholz (Am Radeland 41) gefeiert.
Interessierte können sich über das umfangreiche Angebot von NISA informieren. Dieses umfasst im Bereich Schule die Schulassistenz, die berufliche Orientierung und die persönliche Zukunftsplanung, im Alltag die persönliche sowie die Freizeit-, Senioren- und Wohnassistenz sowie im Bereich Arbeit die Berufsbegleitung, das Jobcoaching und die Arbeitsassistenz.
Der Verein entstand vor allem aufgrund von fehlender Assistenz für Schüler. "Es gab kein fachspezifisches Angebot für Schülerinnen und Schüler aus dem Autismus Spektrum", erinnert sich Martin Ihlius, Kassenwart beim Verein NISA und Leiter der Förderschule An Boerns Soll in Buchholz. Im Laufe der Jahre wurde das Angebot des Vereins immer vielfältiger und differenzierter, was sich auch in der Zahl der Mitarbeiter niederschlägt: Begann NISA im Jahr 2008 mit drei Beschäftigten, sind mittlerweile fast 80 Mitarbeiter unter Leitung der Geschäftsführerin Urte Niedzwiedz tätig. Wichtig für die Entwicklung von NISA war die Anschubfinanzierung durch die Spethmann-Stiftung.
Die wichtigste Weichenstellung für den Ausbau der Angebote war die Verabschiedung des neuen Sozialgesetzbuchs (SGB) IX im Jahr 2009. Mit der Einführung eines persönlichen Budgets für Menschen mit Behinderung wurden passgenaue Hilfen und Unterstützungssysteme geschaffen. "Unser Ziel ist es, für unsere Klienten individuelle und passgenaue Wege zu finden. Für den Arbeitsbereich heißt das z.B., Wahlmöglichkeiten für Beschäftigungen auch außerhalb der Werkstatt für behinderte Menschen zu schaffen, so dass eine Beschäftigung nicht zwangsläufig in einer WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen, d. Red.) stattfinden muss", betont Urte Niedzwiedz.
Neuestes Projekt von NISA ist eine inklusive Wohngemeinschaft. Seit dem 1. August hat der Verein ein Haus in Buchholz angemietet. Derzeit arbeite man an der Belegung der WG mit vier Bewohnern.
• Die Daten: NISA e.V., Am Radeland 41, 21244 Buchholz; Tel. 04181-2107340; Fax: 04181-2107342; E-Mail: info@nisaev.de; Internet: www.nisaev.de.