Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sommerfest rund um Heideruh

Wann? 28.07.2018

Wo? Begegnungsstätte Heideruh, Ahornweg 45, 21244 Buchholz DE
Frederic Drobnjak (v. li.), Michael Zachcial, Felix Kroll und Annette Rettich sind "Die Grenzgänger" (Foto: Helena Wuttke)
Buchholz: Begegnungsstätte Heideruh | Musik, Buffet und spannende Informationen

kb. Buchholz. Musik, Vorträge und ein buntes Programm gibt es beim Sommerfest rund um die Antifaschistische Erholung- und Begegnungsstätte Heideruh am Samstag, 28. Juli, ab 14 Uhr in Buchholz (Ahornweg 45).
Die Besucher können sich nicht nur auf ein leckeres Kuchen-Buffet sowie internationale Spezialitäten - auch vegetarisch - u.a. vom Grill freuen (ab 18 Uhr), es gibt eine Kinderbetreuung, Tischtennis, Info-Stände, Mitmachangebote und eine Comic-Ausstellung zum Thema "Das Kapital".
Um 16 Uhr gibt es zwei spannende Vorträge: Ingo Werth (Resqship e.V.) berichtet über die Seenotrettung auf dem Mittelmeer. Robert Jarowoy (Kurdistanhilfe e.V.) schildert die Situation im kurdischen Rojava. Wie sieht es in den selbst verwalteten kurdischen Gebieten in Nordost-Syrien aus, nachdem der IS dort besiegt wurde?
Ab 19 Uhr stehen "Die Grenzgänger" auf der Bühne. Die mehrfach preisgekrönte Gruppe wirft aus einer ungewöhnlichen Perspektive einen Blick auf Karl Marx, den immer wieder aktuellen Kritiker des Kapitalismus, der mit gerade 29 Jahren gemeinsam mit seinem zwei Jahre jüngeren Freund Friedrich Engels das "Manifest" verfasste: "Ein Gespenst geht um in Europa". Ein Konzert aus den vielen hundert Gedichten, die Marx während seiner Bonner Studentenzeit schrieb und den Volksliedern, die er in Bonn und Umgebung in der Bevölkerung sammelte. So entsteht das Bild einer Jugend in Deutschland am Vorabend der 1848er Revolution.
Der Eintritt kostet inklusive, Kultur, Kaffee, Kuchen und Buffet 18 Euro für Erwachsene (bis 18 Uhr: 10 Euro), Elf- bis 21-Jährige zahlen die Hälfte, Kinder bis zehn Jahre und Flüchtlinge haben freien Eintritt.