Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Streichquartett aus Paris in Buchholz

Wann? 18.02.2018 19:15 Uhr

Wo? Albert-Einstein-Gymnasium, Schaftrift 1, 21244 Buchholz DEauf Karte anzeigen
Die jungen Musikerinnen von Quatuor Akilone betrachten ihr Tun gleichermaßen als "musikalisches wie auch menschliches Abenteuer" (Foto: Recadrée)
Buchholz: Albert-Einstein-Gymnasium |

Das vierte Saisonkonzert der Kammermusik in Buchholz (KIB) gestaltet „Quatuor Akilone“

tw. Buchholz. Nach einem ersten Preis beim Internationalen Streichquartett-Wettbewerb in Bordeaux startete „Quatuor Akilone“ seine erstaunliche Karriere. Tourneen führten das junges Streichquartett aus Paris durch Japan und Europa. Neben Konzerten in der Londoner Wigmorehall oder der Salle Cortot in Paris, spielte das Ensemble genauso in sozialen Einrichtungen für Inhaftierte oder Flüchtlinge. Die jungen Musikerinnen betrachten ihr Tun gleichermaßen als „musikalisches wie auch menschliches Abenteuer“.
Das Ergebnis ist eine tief berührende Musik, die Quatuor Akilone am Sonntag, 18. Februar, als viertes Konzert der laufenden Saison im Rahmen der Kammermusik in Buchholz (KIB) präsentieren. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr im Albert-Einstein-Gymnasium (Schulzentrum Buenser Weg) in Buchholz. Um 19.15 findet am Veranstaltungsort ein Einführungsvortrag zu den Werken statt. Die vier Musikerinnen Emeline Concé (Violine), Elise De-Bendelac (Violine), Louise Desjardins (Viola) und Lucie Mercat (Violoncello) spielen die „Mikroludien“ von György Kurtág, das „Rosamunde“-Quartett von Franz Schubert sowie das Streichquartett e-moll von Ludwig van Beethoven. Im Anschluss an das Konzert gibt es einen Empfang mit den Musikern, zu dem alle Besucher eingeladen sind.
• Die Karten für das Konzert kosten 18 Euro (für Schüler und Studenten 4 Euro). Für Mitglieder der KIB ist der Eintritt frei.