Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Was das Kinderherz begehrt



"Sommerspaß"-Programm im Feuerwehr- und Mühlenmuseum sowie auf dem Museumsbauernhof

tw/nw. Landkreis. Die Außenstellen des Freilichtmuseums am Kiekeberg bieten in den Ferien ein vielseitiges "Sommerspaß"-Kursusprogramm für Kinder und Jugendliche an. Folgende abwechslungsreiche Aktionen gibt es auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf, im Moisburger Mühlenmuseum und im Feuerwehrmuseum Marxen:
• Neu ist das Ferienprogramm im Moisburger Mühlenmuseum: Mühlen sind vielen Kindern durch Märchenerzählungen ein Begriff - hier erleben sie hautnah, wie ein großes Schaufelrad nur durch Kraft des Wassers einen Mahlstein antreibt. Während des Ferienprogramms vom 24. bis 26. Juli erfahren Kinder ab sechs Jahren nicht nur, wie aus Getreide Mehl entsteht. Sie bauen von 9.30 bis 13.30 Uhr ihr eigenes hölzernes Wasserrad und probieren es an Ort und Stelle aus. Die Teilnahmegebühr beträgt 7 Euro, zuzüglich 4 Euro Material. Eine Anmeldung ist telefonisch unter 040 - 790176-0 oder per E-Mail unter info@kiekeberg-museum.de erforderlich.
• Auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf erleben Kinder vom 10. bis 13. Juli Ferientage auf dem Lande. Jeweils von 10 bis 16 Uhr basteln, spielen und kochen sie. Dabei lernen sie das Landleben von früher kennen. Gemeinsam filzen und spinnen die jungen Teilnehmer die Wolle der Bentheimer Landschafe und erfahren, wofür das weiche Naturmaterial früher genutzt wurde. In der Flechtwerkstatt fertigen sie ihr eigenes Körbchen. Im Kräutergarten des Hofes entdecken die kleinen Besucher alte Nutzpflanzen und was daraus zubereitet werden kann. Mit einer Museumspädagogin kochen sie jeden Tag ihr eigenes Mittagessen. Das gesamte Programm gibt es unter www.museumsbauernhof.de. Die Kosten betragen 20 Euro je Kursus, die Ferienerlebnistage sind einzeln buchbar. Anmeldung unter Tel. 04165 - 211349 oder per E-Mail unter info@museumsbauernhof.de.
• Ein besonderes Abenteuer bietet das Feuerwehrmuseum Marxen am 4. August: Von 13 bis 17 Uhr erkunden Kinder zwischen sechs und 13 Jahren historische und moderne Löschfahrzeuge. Sie erfahren, wie die Feuerwehr arbeitet, was eine Handdruckspritze ist oder wie eine Drehleiter funktioniert. Anfassen und ausprobieren ist hier ausdrücklich erwünscht. Der Ferientag im Feuerwehrmuseum findet in Kooperation mit der Stadt Buchholz und Samtgemeinde Hanstedt statt. Der Eintritt ist frei. Die Anmeldung erfolgt beim Jugendzentrum Buchholz unter Tel. 04181 - 214322 oder für die Samtgemeinde Hanstedt bei Georg Mickel-Garbers unter Tel. 04185 - 5197.