Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

2. Buchholzer Handballtag mit Training, Tipps und Fun

Das Maskottchen präsentierte die Neuzugänge Alexia Hauf (li.) und Natalie Axmann
(cc). Volle Konzentration bei den Akteuren in der Nordheidehalle. Es sind nur noch ein paar Minuten bis zum ersten Programmpunkt. Zeit genug, noch das nagelneue Trikot aus der Trainingstasche zu holen. Denn alles soll beim 2. Buchholzer Handballtag der HL Buchholz 08-Rosengarten gut aussehen.
Kinder und Jugendliche absolvierten Trainingseinheiten und erhielten dabei praxis-erprobte Tipps rund um das Thema Handball von den Bundesligafrauen des Vereins. Auch der Cheftrainer des Zweitligisten Dubravko "Dudo" Prelces sorgte dafür, dass bei allem Ehrgeiz der Spaß stets im Vordergrund stand. "Es ist in erster Linie ein Breitensporttag, an dem alle Freude haben sollen", erklärt Mit-Organisator Manfred Popp vom Luchse-Marketing.
Grund zum Strahlen hatten auch die Kinder mit Behinderung von der Buchholzer Förderschule An Boerns Soll, in der einige der Luchse-Handballerinnen AGs leiten. "Auf die Handballerinnen, die die Arbeit in der Förderschule unterstützen, sind wir alle stolz", betonte 08-Vorsitzender Lothar Hillmann. Viel Applaus gab es auch für das Showtraining der Luchse.
Im Anschluss begann das Spiel um den Spielhörnchen-Cup, bei dem ein Team des Fan-Clubs gegen eine Mannschaft der Luchse-Sponsoren auf dem Platz stand. Kommentiert wurde die Partie von Luchse-Mannschaftsführerin Evelyn Schulz, die kurzerhand das Mikrofon von Moderator Holger Petruschke übernommen hatte. Das Spiel endete leistungsgerecht 10:10-Unentschieden. Organisator Manfred Popp musste mit Problemen an der Wade vorzeitig auf die Bank.
Zu Gast beim Handballtag in Buchholz war auch Ole Anders vom Luchs-Projekt Harz, mit dem die Handball-Luchse aus der Nordheide kooperieren wollen.