Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

83:47-Erfolg gegen das „Schlusslicht“

Lovis Schmidt (li.) von den Sharks im Ballbesitz (Foto: Willner)

BASKETBALL: Am Sonntag wollen die Sharks gegen die Piraten gewinnen

(cc). Zu einen deutlichen 83:47 (43:20)-Heimsieg gegen den Tabellenletzten Bramfelder SV kam das U16-Team der Sharks (Haie) Hittfeld-Hamburg am vorletzten Spieltag der Hauptrunde in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL). „Natürlich freut es mich sehr, dass wir in dem Spiel konstanter zuwerke gegangen sind. Jeder Spieler hat seinen Teil zum Sieg beigetragen“, lobte der Seevetaler Coach Lars Mittwollen.
Die gastgebenden Sharks gingen früh mit 6:0 in Führung, und anschließend war es noch Jakob Quandt, der mit einem Drei-Punkte-Wurf auf 11:2 erhöhte. Den Vorsprung bauten die Gastgeber bis zur Halbzeitpause sogar auf 23 Punkte (43:20!) aus.
Nach dem Seitenwechsel blieben die jungen Haie weiter hungrig. Dann war es Titus Warthorst, der auf 48:20 erhöhte. Mit einem weiteren Zwischenspurt weiter auf 64.25 aus. Sieben Punkte gingen allein auf das Konto von Tjark Lademacher. Aber auch Jakob Strade konnte sich in die Scorerliste eintragen. Beim Stande von 68:29 verwalteten die Sharks den Vorsprung bis zum 83:47-Endstand. Topscorer der Haie war Jannis Willner (16 Punkte), Tjark Lademacher (15), Titus Warthorst (12) und Jakob Quandt (10).
Am Sonntag, 24. Februar (11.30 Uhr, Halle Peperdieksberg in Hittfeld) treffen die Sharks im letzten Spiel der Hauptrunde auf die Piraten Hamburg. Mit einem Sieg wollen sich die Haie eine gute Ausgangsposition für die Playoffs schaffen.