Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Als Nachrücker in der Regionalliga

Das erfolgreiche Turnteam Blau-Weiss Buchholz und Kiehn Group mit Trainerin Sarah Schulz (li. stehend), und den Trainerin (re. stehend): Susanne Tidecks und Artem Nykytenko (Foto: BW Buchholz)

TURNEN: Team Blau-Weiss Buchholz und Kiehn Group hat den Aufstieg geschafft


(cc). Die zweite Mannschaft der Gerätturnerinnen von Blau-Weiss Buchholz und dem Turn-Team Kiehn Group darf doch noch im Nachrückverfahren in die Regionalliga aufsteigen. „Diese Nachricht haben wir offizielle von der Deutschen Turn-Liga erhalten“, berichtet Trainerin Susanne Tidecks. „Damit starten unsere beiden Mannschaften in der Liga. Die erste Mannschaft in der dritten Bundesliga, und die Zweite in der Regionalliga Nord.“
„Die zweite Mannschaft hat einen ganz besonderen Weg hinter sich. Die Turnerinnen kommen überwiegend nicht aus dem Leistungssport und dem Kaderbereich“, sagte Tidecks: „Die Mädchen verfolgten aufmerksam die Entwicklung unseres ersten Teams im Training und deren Erfolge. Das wollten sie auch schaffen. Gemeinsam arbeiteten sie intensiv über zwei Jahre daran und sind mit beeindruckenden Leistungen aufgestiegen. Paula Heide zeigte beispielsweise zum ersten Mal einen Tsukahara am Sprung und den Muchina auf dem Balken, Emma Schruhl erstmals eine eineinhalb-Schraube am Boden, Gwendolyn Patorra eine durchgeturnte Balkenübung“, berichtet die Trainerin mit berechtigtem Stolz.
Von Blau-Weiss Buchholz turnen in der zweiten Mannschaft der Startgemeinschaft: Mannschaftsführerin Nike von Elsner, Nouree Bien, Joelle Peters, Paula Heide, Gwendolyn Patorra, Emma Schruhl und Tiia Fuchs.