Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Am Anfang stand eine einzige Mannschaft

Starkes Team: Die B-Juniorinnen der MSG wurde in dieser Saison Hallen-Kreismeister (Foto: BFC)
 
Freuen sich auf die Jubiläumswoche: (v. li.) 2. Vorsitzender Hans-Jürgen Lorenschat, Vorsitzender Klaas Jensen und Pressewart Oliver Arndt
 
Vereinsgründer und Ehrenpräsident: Helmuth Petersen (re.), hier mit 08-Vorsitzendem Lothar Hillmann

20 Jahre Buchholzer FC: Heute hat der Club 740 Mitglieder und 38 Teams im Spielbetrieb / Vier Tage volles Programm auf der BFC-Anlage am Holzweg

os. Buchholz. Die Anfänge des Buchholzer FC (BFC) waren überaus bescheiden: 1998 startete der von Helmuth Petersen gründete Club mit einer einzigen Jugendmannschaft. Heute, 20 Jahre später, ist der BFC der größte Jugendfußballclub im Landkreis Harburg. Mit allen Jugend-, Herren- und Damenteams hat der 740 Mitglieder zählende Verein 38 Mannschaften im Spielbetrieb. Hinzu kommt noch eine inklusive Mannschaft.
In den Anfangsjahren trainierten die BFC-Mannschaften - im Jahr 1999 waren drei weitere Teams hinzugekommen - auf dem Sportplatz am Schulzentrum am Kattenberge am Sprötzer Weg. Im Jahr 2001 wurde bereits die erste Mädchenmannschaft gegründet, zudem organisierte der BFC das erste eigene Hallenturnier der E-Junioren. 2002 wurde die erste Saison-Abschlussfahrt initiiert, die bis heute einen Höhepunkt im Jahresprogramm des BFC darstellt. In der Jugendherberge in Verden standen Fußballtraining und Freizeitspaß auf dem Programm, 61 Kinder nahmen an der mehrtägigen Ausfahrt teil, heute fahren bis zu 120 Kinder mit. Weitere wichtige Stationen in der erfolgreichen Geschichte des BFC waren:
2003: Ehrung mit dem Sepp-Herberger-Preis für hervorragende Jugendarbeit; beim BFC spielen bereits 190 aktive Jugendfußballer in 16 Mannschaften, ein Jahr später sind es schon 21 Teams
2005: Die B-Juniorinnen des BFC werden bei der WOCHENBLATT-Sportlerwahl zur Mannschaft des Jahres 2004 gewählt; die erste Herrenmannschaft wird gegründet
2006: Unterschrift des Pachtvertrags für die Fußballplätze am Holzweg mit Spatenstich im Juli; David Garzon wird der erste Freiwilligendienstler
2007: Organisation des 1. Damen-Masters mit 24 Mannschaften
2008: Gründung des ersten Altherren-Mannschaft; Platz vier beim Sparkassen-Cup (Niedersachsenmeisterschaft) durch den Jahrgang 1997
2009: größter Fußballverein im Landkreis Harburg; Aufstieg der Damen in die Landesliga
2010: erster Verein im Landkreis, der mit einem von den Mitgliedern entworfenen und exklusiv für den BFC gefertigten Trikots die Spiele bestreitet; Anschaffung eines Vereinsbusses mit Unterstützung der Spethmann-Stiftung
2011: Aktion "Rettet das FSJ" mit Unterstützung von Werder Bremen und dem HSV; Auszeichnung mit dem Jugendförderpreis der DFB-Stiftung Egidius Braun
2012: Auszeichnung mit dem "Stern des Sports" in Bronze; Gründung der Mädchenspielgemeinschaft (MSG) durch den BFC und den TSV Buchholz 08; erstes Sponsorentreffen "BFC meets Friends"
2013: Klaas Jensen wird zum neuen Vorsitzenden gewählt, sein Vorgänger Helmuth Petersen wird zum Ehrenpräsidenten ernannt
2014: Buchholzer Wirtschaftsrunde unterstützt BFC mit 2.500 Euro; Torwarttalent Jan Kranzmair wechselt zum Kooperationspartner Werder Bremen
2015: der Jahrgang 2004 gewinnt als erster Verein aus dem Landkreis den Sparkassen-Cup, das größte Nachwuchsturnier in Europa; Gründung einer inklusiven Mannschaft; 35 Mannschaften sind im Spielbetrieb
2016: BFC-Herren steigen zum dritten Mal in Folge auf und erreichen die Kreisliga; großer "Stern des Sports" für das inklusive Team
2017: Einweihung des neuen Vereinsheims; Benefizspiel mit Buchholz 08 gegen den Hamburger SV zum Gedenken an den tödlich verunglückten HSV-Manager Timo Kraus aus Buchholz.
In diesem Jahr ist der Bau des Kunstrasenplatzes gemeinsam mit Buchholz 08 am Holzweg das wichtigste Projekt. Der Platz soll, wenn alles glatt läuft, Ende Mai eingeweiht werden.

Erfolgreich auch außerhalb des Fußballplatzes



os. Buchholz.
Nicht nur auf dem Fußballplatz haben die Verantwortlichen des Buchholzer FC (BFC) unter der Führung der Vorsitzenden Helmuth Petersen (1998 - 2013) und Klaas Jensen (seit 2013) jede Menge erreicht, auch neben dem Platz haben sie mit viel Engagement und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern deutliche Fußspuren hinterlassen.
Das deutlich sichtbarste Zeichen des Engagements ist das neue BFC-Vereinsheim, das im Mai vergangenen Jahr eingeweiht wurde. Rund 750.000 Euro investierte der Klub in den zweigeschossigen Bau am Holzweg, durch den das alte Holzhaus ersetzt wurde. Dank des guten Netzwerks des BFC kam jede Menge Fußball-Prominenz zur Eröffnung des Neubaus, u.a. Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Grindel lobte den Einsatz der BFC-Verantwortlichen: „Ohne das große Engagement an der Basis wären Spitzenleistungen in unserer Nationalmannschaft nicht möglich.“ Neben dem DFB-Boss waren u.a. der damalige HSV-Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen, HSV-Legende Bernd Wehmeyer und Entertainer Lotto King Karl ("Hamburg, meine Perle") in der Nordheidestadt zu Gast, sie wurden vor Ort von Ex-Radiomoderator Christoph Reise interviewt.
Dass der 16-köpfige BFC-Vorstand um Klaas Jensen und seinen Stellvertreter Hans-Jürgen Lorenschat das Risiko nicht scheut, um den BFC fit für die Zukunft zu machen, zeigt das Neubauprojekt "Kunstrasenplatz": Gemeinsam mit dem TSV Buchholz 08 errichtet der BFC zwischen den BFC-Rasenplätzen und der Bendestorfer Straße einen rund 830.000 Euro teuren Platz. Rund 180.000 Euro investiert der BFC, 120.000 Euro Buchholz 08, 450.000 Euro finanziert die Stadt Buchholz, 80.000 Euro der Landes-Sportbund. Mit dem Neubau soll sich die angespannte Platzsituation beider Klubs deutlich entspannen. Derzeit trainieren mitunter vier Mannschaften gleichzeitig auf den beiden BFC-Rasenplätzen.
Viel Wert legt der Buchholzer FC auf die Weiterbildung seiner Trainer. Regelmäßig entsendet der Klub seine Übungsleiter zu Seminaren und Lehrgängen u.a. an die Sportschule des Landesverbands in Barsinghausen. Zahlreiche Trainer schafften so die C- oder B-Lizenz, die zum Trainieren auch höherklassiger Mannschaften berechtigt.
Vorreiter ist der BFC auch in Sachen Freiwilligendienstler. Bereits im Jahr 2006 begrüßte der BFC mit David Garzon den ersten FSJler in seinen Reihen, heute leisten gleich zehn junge Trainer ihren Bundesfreiwilligendienst rund um die BFC-Arena. 

Der Zeitplan der Jubiläumswoche beim Buchholzer FC

os. Buchholz. Vier Tage lang gibt es rund um die BFC-Arena am Holzweg 8 in Buchholz ein volles Programm rund um das Thema Fußball. Den Auftakt macht der "Tag der Pokalendspiele" am Himmelfahrtsdonnerstag, 10. Mai: Ab 11.15 Uhr findet das Altherren-Finale zwischen dem TSV Over-Bullenhausen und der SG Scharmbeck-Pattensen statt. Danach spielen ab 13 Uhr die Zweitherren-Teams des FC Este II und des MTV Borstel-Sangenstedt II gegeneinander, danach ab 15 Uhr die ersten Herren der SG Estetal und des TuS Nenndorf. Der weitere Zeitplan:
Freitag, 11. Mai: 18.30 Uhr: U14-Bezirksliga BFC - JSG Achim-Uelsen; 20 Uhr: BFC-Herren - TV Welle
Samstag, 12. Mai: ab 10.30 Uhr: Schweinske-Sommer-Cup der U10-Junioren u.a. mit Werder Bremen, Holstein Kiel und VfB Lübeck; 17.30 Uhr: Fußball-Tennis-Turnier
Sonntag, 13. Mai: ab 9 Uhr: großer Flohmarkt; 11 Uhr: DFB-Mobil - Training für Kinder von fünf bis sieben Jahren (Anmeldung für die drei Angebote unter kontakt@bfc.info); 13 Uhr: BFC-Herren III - TV Welle II; 15 Uhr: BFC-Herren II - FSV Tostedt II; 17 Uhr: BFC-Damen II - FC Oste/Oldendorf II.
Im Rahmenprogramm am Samstag und Sonntag werden u.a. angeboten: Torwandschießen, Soccer-Court, Torschuss-Geschwindigkeitsmessung, Hüpfburg, Kinderschminken und DFB-Spielmobil.