Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Blau-Weiss Buchholz tanzt auf das Podest

Das A-Team von Blau-Weiss Buchholz mit seinen Trainern Nick Dieckmann und Franziska Becker wurde beim Turnier der 1. Bundesliga Dritter

TANZSPORT: Gastgeber jubelt über Platz drei in der Bundesliga – 1. TSC Velbert gewinnt vor dem amtierenden Weltmeister aus Bremen

(cc). Freude und Begeisterung bei den Heimturnieren der 1. Bundesliga, der Regionalliga Nord und Landesliga Nord der Lateinformationen am vergangenen Wochenende in der ausverkauften Nordheidehalle in Buchholz. Highlight war das zweite von fünf Saisonturnieren der 1. Bundesliga mit den acht besten deutschen Lateinformationen, bei dem das A-Team vom Gastgeber Blau-Weiss Buchholz erneut auf auf das Podest gesprungen ist. Die Plätze eins und zwei belegten der 1. TSC Velbert und der amtierende Weltmeister Grün-Gold-Club Bremen. „So eine Stimmung habe ich hier noch nie erlebt, einfach unglaublich, wie das Publikum uns unterstützt hat. Das hat die Mannschaft regelrecht beflügelt“, strahlte die Buchholzer Trainerin Franziska Becker, die das A-Team gemeinsam mit Christopher Voigt und Nick Dieckmann betreut.
Beim Heimturnier der 1. Bundesliga mussten die Zuschauer und auch die Aktiven wegen eines Feueralarms gleich zweimal die Nordheidehalle räumen. Erst zu Beginn der Veranstaltung, dann noch vor den abschließenden Siegerehrungen. Zum Glück handelte es sich dabei in beiden Fällen um einen Fehlalarm.
Unbeeindruckt von den Vorkommnissen tanzte das Buchholzer A-Team schon in der Vorrunde mit ihrer schwierigen Choreographie „Rhythm - lives in you“ beherzt auf, und konnte anschließend auch im großen Finale mit beeindruckenden Leistungen und Platz drei in der Gesamtwertung alle Tanzsportfreunde in Höchststimmung bringen. Schade, dass es im Roundabout einen Sturz gegeben hatte. Das 1.TSZ Velbert schaffte es erneut, mit einer hervorragenden Leistung den Seriensieger Grün-Gold Club Bremen auf Platz zwei zu verweisen. Die Plätze vier und fünf belegten die TSG Bremerhaven und FG TSZ Aachen / Boston-Club Düsseldorf. Im kleinen Finale erreichten die TSG Backnang, TCL Ludwigsburg und Residenz Ludwigsburg die Plätze sechs bis acht.
Tags darauf zeigten auch die Nachwuchsteams von Blau-Weiss Buchholz gute Leistungen. In der Landesliga erreichten die Teams D und E mit ihrer Choreographie „Ed und Olly“ den sechsten und siebten Rang. Beim Auftaktturnier der Regionalliga schaffte das Buchholzer C-Team mit der Choreographie „Day oft he Battle“ auf Anhieb den Sprung auf Rang drei.
Blau-Weiss-Abteilungsleiter Björn Poll, der das Event mit einem 100-köpfigen Team plante und organisierte zog ein positives Fazit: „die Stimmung war wieder großartig der Tanzsport begeistert die Leute einfach immer wieder – ein riesen Dankeschön geht natürlich an alle Helferinnen und Helfer, die quasi rund um die Uhr im Einsatz waren.“