Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholzer klettern aufs Podest

Start auf dem Schützenplatz in Buchholz zum Rennen der "Männer Elite": Luk Boving (Mitte) mit der Startnummer 1, und daneben (re.) Johannes Albers

RADSPORT: Fahrer der RSG Nordheide beim 19. Mountainbike-Rennen erfolgreich – auch für die Jüngsten gab es viel Applaus


(cc). Sechs frisch gebackene Bezirksmeister hat die Rad-Sport-Gemeinschaft (RSG) Nordheide, die mit Bravour den 19. Buchholzer Stevens-Cup für Mountainbiker ausrichtete. Es gab spannende Rennen – auch bei den Jüngsten.
Als neue Bezirksmeister auf das Siegerpodest klettern durften Piet Loos, der in der Altersklasse U15 den Titel holte, sowie seine Vereinskameraden Ben Laatsch (U17), Levin Stange (U19), Luk Boving (U23), Karsten Loos (Senioren) und Johannes Albers (Elite Männer). Neben den Bezirksmeistern wurden auch die Sieger und Platzierten beim Stevens-Cup der Mountainbiker geehrt.
Die Rennen im Buchholzer Stadtwald um den Stevens-Cup standen im Mittelpunkt der eintägigen Veranstaltung. Bei den Junioren U17 lieferte sich der amtierende WOCHENBLATT-Sportler des Jahres, Ben Laatsch von der RSG Nordheide, mit Till Johannsen vom RV Schleswig ein packendes Rennen, und wurde Zweiter. Bei den U15-Teilnehmern sicherte sich sein Vereinskollege Piet Loos den Sieg vor Fynn Termin (Rrg Bremen). Als einen der Höhepunkte des Renntages lieferten sich in der U19 Levin Stange und Dustin Wickert (beide RSG) ein vereinsinternes Duell, in dem Levin als Sieger triumphierte. Mit besonderem Interesse wurde auch das Rennen der Männer Elite erwartet, in dem der erst 18-jährige Luk Boving mit Sondergenehmigung für die RSG, die in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert, starten durfte und als Zweiter das Ziel erreichte. Den Sieg sicherte sich sein Vereinskamerad Johannes Albers. Bei den Frauen gewann Stefanie Paul (RSG Hannover) vor Josephine Noack vom BSV Buxtehude. Auch ganz junge Fahrer waren mit viel Freude bei den Rennen beteiligt, die sich zum Ausklang der Veranstaltung auf ihren Rädern im Wettkampf messen konnten. Aller Ergebnisse unter: www.rsg-nordhei.de
„Mit dem Ablauf und den Ergebnissen der Veranstaltung können wir sehr zufrieden sein. Die Strecke, die von unseren Nachwuchsfahrern gestaltet wurde, hat viel Lob erhalten und ist wieder einmal um einige markante Details erweitert worden. Lediglich bei der Anzahl der Zuschauer würden wir uns für die Zukunft eine deutliche Steigerung wünschen“, resümierte RSG-Vorsitzender Michael Boving: „Wir werden mit den Verantwortlichen der Stadt und des Stadtmarketings das Gespräch suchen, um im kommenden Jahr den 20. MTB Stevens-Cup eventuell als Landesmeisterschaft deutlich größer aufzuziehen.“