Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der erste Oberliga-Sieg für Buchholz 08

08-Keeper Lennart Brückner auf Höhenflug! Er behielt die Übersicht, und gab den Buchholzern beim 3:0 gegen den Wedeler TSV den nötigen Rückhalt

FUSSBALL: Nordheide-Team holt am dritten Spieltag den vierten Punkt / Am Sonntag kommt Dassendorf-Bezwinger TSV Sasel


(cc).
Nach dem 1:0 im Oddset-Pokal gegen Altona 93 ist offenbar der Knoten geplatzt: Sechs Tage später feierte der TSV Buchholz 08 auch in der Fußball-Oberliga Hamburg sein erstes Erfolgserlebnis. Mit 3:0 (2:0) bezwang die Elf von Trainer Thorsten Schneider am Sonntagnachmittag die Gäste vom Wedeler TSV durch die Tore von Ahmed Ali Abduraham (6.), Dominik Fornfeist (43.) und Marc Eisenberg (76.).
Die Anfangsphase gehörte noch dem Gästeteam aus Wedel, das zwar zu zwei faustdicken Chancen kamen, diese aber nicht verwerten konnte. Auf der anderen Seite nutzten die Gastgeber gleich ihre erste Chance: Der offensive 08-Mittelfeldspieler Ahmed Ali Abdurahman war zur Stelle, als der Wedeler Torwart Lorenz Golombiewski einen Flankenball von Milaim Buzhala nicht festhalten konnte. Abdurahman war zwar nur mit der Fußspitze dran, aber der Ball rollte zum 1:0 über die Linie.
In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Dann war plötzlich der Ball im gegnerischen Netz, aber Schiedsrichter Kevin Rosin hatte wegen einer Abseitsstellung von 08-Stürmer Dominik Fornfeist vorher abgepfiffen. Danach zielte Youngster Can Kömürcü zweimal zu ungenau, er traf nur Pfosten und Latte. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff konnte aber Dominik Fornfeist auf 2:0 (43.) für die Hausherren erhöhen. Die Flanke kam von Mannschaftskapitän Lukas Kettner, die der freistehende Fornfeist direkt aus der Mitte verwandeln konnte. Mit diesem 2:0-Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel stellte sich Buchholz 08 in der Defensive noch besser auf und versuchte über Konter zu einem weiteren Treffer zu kommen. Die Gäste aus Wedel bekamen dadurch mehr Ballbesitz und drängten offensiver dem Buchholzer Tor entgegen. In der 58. Minute musste 08-Coach Schneider für Abdurahman, der sich im Zweikampf eine Kopfverletzung zugezogen hatte, Marc Eisenberg ins Spiel wechseln. In der 76. Minute traf der Neuzugang des TV Welle zum 3:0. Das war auch der Endstand. "Unter dem Strich war das ein verdienter Sieg. Jetzt haben wir schon am dritten Spieltag vier Pluspunkte auf dem Konto", strahlte Thorsten Schneider.
Zum nächsten Heimspiel am Sonntag, 19. August, 14 Uhr, erwartet Buchholz 08 den Tabellenzweiten TSV Sasel. "Da sind wir nur Außenseiter", betont Schneider. Sasel überraschte zuletzt mit einem 2:1-Auswärtssieg bei Serienmeister Dassendorf.