Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Deutscher Meister im Mehrkampf

Laurids Maas vom TSV Buchholz 08 holte den DM-Titel im Achtkampf der Männer (Foto: Büttner)

TURNEN/LEICHTATHLETIK: Laurids Maas holt Titel im Achtkampf

(cc). Bei den Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck setzte sich der 21-jährige Laurids Maas (TSV Buchholz 08) im Feld der 26 besten deutschen Athleten durch und schnappte sich den deutschen Meistertitel im Achtkampf der Männer. Mit insgesamt 93,105 Punkten hatte er am Ende einen klaren Vorsprung auf den Zweitplatzierten, Matthias Cholewa, mit 88,526 Zählern auf dem Punktekonto.
„Laurids hat auf dem Weg zum Bundesgipfel seine kunstturnerischen und leichtathletischen Leistungen zum Jahreshöhepunkt minuziös und exakt auf den Punkt gebracht“, lobte 08-Trainer Bernward Bade. Zielstrebig legte er bereits mit hervorragenden Wertungen er in der Kunstturnhalle den Grundstein zum Sieg: Am Reck mit 11,75 Punkten (Tageshöchstnote!), am Barren (11,95), Sprung (13,65) und am Boden (13,85). Aber auch in der Leichtathletik lief es im August-Wenzel-Stadion rund: Im 100-Meter-Lauf (12,51 Sekunden), Weitsprung (5,48 m), Kugelstoßen (10,50 m), und mit überragenden 51,83 Metern mit dem Schleuderball.
Exakt 1034 Athleten aus 13 Landesturnverbänden und 350 Vereinen waren bei dem sportlichen Großereignis in Einbeck am Start. Die deutschen Mehrkampfmeister (Turnen und Leichtathletik) wurden in verschiedenen Altersklassen im Sechs- und Achtkampf ausgetragen. Für den TSV Buchholz 08 waren noch Reza Abbasian, Fabienne-Renée Liepelt, Timon Raunecker, Sarah Kleinknecht, Fabienne-Renée Liepelt und Ella Werbelow am Start. Fabienne-Renée Liepelt wurde deutsche Vizemeisterin im Sechskampf der Altersklasse (AK) 16/17 (71,491 Punkte), Reza Abbasian musste wegen einer Verletzung (Muskelfaserriss) bei seiner fünften Disziplin, dem 100-Meter-Sprint, den Kampf um einen Meistertitel vorzeitig aufgeben, und Timon Raunecker holte in der AK 12/13 den Vizetitel (58,061 Punkte) im Sechskampf der Schüler. Ella Werbelow wurde Sechskampf der AK 12/13 Achte. Sarah Kleinknecht belegte Platz 13 im Achtkampf der Frauen. „Das bombastische und respektheischende DM-Abschneiden übertrifft alles bisher Dagewesene. Damit hatte keiner von uns auch nur im Entferntesten gerechnet“, freute sich Bade.