Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dibowski startet in Tryon/USA

Andreas Dibowski endgültig nominiert
(cc). Das deutsche Vielseitigkeitsteam für die Weltreiterspiele in Tryon/USA (11. bis 23. September) steht. Nach der letzten Sichtung in Strzegom/Polen fiel die Entscheidung. Andreas Dibowski (Foto) aus Döhle, der nach dem Vielseitigkeitsturnier im Juni in Luhmühlen vorläufig auf der Liste stand, wurde jetzt endgültig nominiert. Dibowski steht als sogar mit zwei Pferden auf der Liste. „Für uns ist FRH Corrida die erste Wahl, FRH Butts Avedon Reserve“, betont Bundestrainer Hans Melzer. Bei der letzten Sichtung ging die Stute in der Dressur deutlich besser, gegenüber Aachen. In Strzegom legte sie eine der Geländerunden hin. Auch im Springen zeigte die Stute eine überragende Form. Zu den fünf Topkandidaten gehören weiter: Der zweimalige Olympiasieger Michael Jung, der etwas pausiert hatte, aber sich in Strzegom mit fischerRocana super in Form zeigte, sowie Ingrid Klimke, Julia Krajewski und Kai Rüder. Das deutsche Team ist Titelverteidiger.