Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erfolgreiche Titelausbeute

Die erfolgreichen Lateinpaare mit Nicole Schulz und Marlon Schrön (ganz re.), die sich den Sieg in der S-Klasse gesichert haben (Foto: BW Buchholz)

TANZSPORT: Lateinpaare von Blau-Weiss Buchholz holen alle Landestitel

(cc). Bei den norddeutschen U18-Meisterschaften der Nordverbände in Pinneberg holten die Lateinpaare von Blau-Weiss Buchholz in allen Klassen die Meistertitel, sowie zweimal den Gesamtsieg.
In der Jugend-D-Latein waren es fünf Lateinpaare von Blau-Weiss, die das Nordfinale erreichen. Justin Oentrich und Inga Matura holten sich den Gesamtsieg und auch Niedersachsen-Gold vor Josh Wenckel und Katharina Weber. Vierte im Gesamtturnier wurden Fynn Poll und Charlize Peters, die auch Bronze auf Niedersachsenebene holten. Die Plätze fünf und sechs sicherten sich im Finale Jelle Böttcher und Kira Sauermann, sowie Malte Schönteich und Emma Winkler.
In der nächsthöheren Jugend C – Latein siegten Marlon Schrön und Nicole Schulz in ihrem ersten Turnier völlig überraschend und wurden dafür mit der Goldmedaille aus Niedersachsen sowie dem Gesamtsieg im Nordfinale belohnt. „Die beiden sind sehr ehrgeizig und auch fleißig, schön dass das direkt mit so einem tollen Erfolg bestätigt wurde“, lobt Trainerin Franziska Becker.
Ein weiteres Highlight an diesem Tanz-Wochenende war der Einzug in das Nordfinale der Jugend-B-Latein von Bennett Busack und Fina Petersen im Feld von insgesamt 24 Paaren. Denn das Paar stieg erst kürzlich in diese Klasse auf. Im Finale erreichte das Paar Platz vier. Zudem gab es den Landesmeistertitel. „Ein wirklich tolles Ergebnis von allen Paaren. Wir sind alle unglaublich stolz auf unsere Youngsters,“ so Becker, die am vergangenen Wochenende beim Formationswochenende in Buchholz war. In Pinneberg wurde sie von Steffen Sieber und Tom Hennig vertreten. „Schon die Vorbereitung hatte es in der Tat in sich. Aber alle jugendlichen Tänzer haben mit Freude und Ehrgeiz gezeigt was in ihnen steckt“, berichtete Franziska Becker.