Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Für die WM qualifiziert

Carmen Rehkopf traf auch Weltmeister Patrick Lange (Foto: privat)

Triathletin Carmen Rehkopf sichert sich auf Rügen das Ticket für die Ironman 70.3-Titelkämpfe 2019

os. Buchholz. Top-Leistung von Carmen Rehkopf (53): Im Ostseebad Binz auf der Insel Rügen hat sich die Triathletin von Blau-Weiss Buchholz für die Ironman 70.3-WM 2019 qualifiziert, die in Nizza (Frankreich) ausgetragen wird. Carmen Rehkopf sicherte sich einen der nur wenigen in Binz vergebenen Startplätze durch den Triumph in ihrer Altersklasse W50-54. Für 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 km Rad fahren und 21,1 km Laufen benötigte die Ausdauersportlerin 5:30:43 Stunden. Damit distanzierte Rehkopf die zweitplatzierte Birgit Adler aus Darmstadt um 3:53 Minuten.
Von Beginn an lief es rund für Carmen Rehkopf, die als eine von 1.500 Athleten aller Altersklassen an den Start ging. Die Schwimmstrecke bewältigte die Buchholzerin in 44:30 Minuten und wechselte als Dritte ihrer Altersklasse auf die Radstrecke. Die 90 Kilometer schaffte Rehkopf in 2:39:33 Stunden mit einem Durchschnitt von mehr als 34 km/h, wobei sie ihre beiden ärgsten Konkurrentinnen überholte. Beim abschließenden Halbmarathon verteidigte Rehkopf ihre Spitzenposition in 1:58:11 Stunden. Am Ende stand sensationell die Qualifikation für die WM auf der halben Ironman-Distanz.
Neben der Strecke traf Carmen Rehkopf u.a. Weltmeister Patrick Lange, der den Wettbewerb auf Rügen als harten Test für die Ironman-WM auf Hawaii am 13. Oktober nutzte. Bei den Profis wurde Lange in 3:50:05 Stunden mit einem Rückstand von zweieinhalb Minuten Zweiter hinter Florian Angert.
• Bei den Männern erreichten die Blau-Weiss-Athleten Jan-Frederik Alstedt und Christian Lüttcke die Gesamtplätze 293 und 709.