Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In der Nachspielzeit Punkt geholt

Mit vereinten Kräften versuchen die beiden Buchholzer Ahmed Ali Abdurahman (li.) und Lukas Kremer (re.) den offensiven Furkan Aydin von Teutonia 05 am Torschuss zu hindern

FUSSBALL: Buchholz 08 und Teutonia 05 trennen sich 2:2-Unentschieden - Samstag auswärts beim Meiendorfer SV

(cc). Die Schneider-Elf von Buchholz 08 hat im Heimspiel der Fußball-Oberliga Hamburg am Sonntagnachmittag in der Nachspielzeit noch ein Unentschieden gerettet. Andreas Metzler (90. und 5. Minute) traf mit einem verwandelten Elfmeter zum 2:2-Ausgleich für die Hausherren, die zur Halbzeit mit 1:0 in Führung lagen - in Halbzeit zwei aber schon 1:2 (81.) zurückgelegen hatten.
Die Gäste von Teutonia 05 kamen mit dem ehemaligen 08-Mittelfeldspieler Sören Titze als Trainer, und vier Spielern, die in der vergangenen Saison das 08-Trikot getragen haben. Nach einem hektischen Spielbeginn, bei dem die Hausherren zwei Gelbe Karten (26. und 39. Minute) kassierten, waren die Gäste, die Kunstrasen gewöhnt sind, auf dem Naturrasen an der Otto-Koch-Kampfbahn nicht richtig in Tritt. Dagegen leistete Buchholz 08 von Beginn an eine enorme Laufbereitschaft und belohnte sich durch das Tor von Niklas Jonas zur 1:0-Führung in der 40. Spielminute. Die Vorarbeit dafür hatte Can Kömürcü geleistet, der sich auf dem rechten Flügel durchgesetzt hatte, und den Ball flach ins Zentrum spielte, wo Kapitän Niklas Jonas zum Abschluss kam. Den Schuss über 05-Keeper Semir Svraka hatte ein Abwehrspieler von Teutonia abgefälscht. Damit ging es in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste den Druck und kamen in der 55. Minute zum 1:1-Ausgleich. Da hatte Can Kömürcü den offensiven Aytac Erman im Strafraum von den Beinen geholt. Der Gefoulte verwandelte den Elfmeter selbst. Ein weiteres Tor der Gäste verhinderte vorerst die Querlatte am 08-Tor. Danach ließ sich die linke Buchholzer Abwehrseite ohne Gegenwehr überlaufen. Ein Querpass landete bei Pascal Eggert, der locker zur 2:1-Führung (81.) für Teutonia 05 traf. Nur fünf Minuten später gab der Schiedsrichter Stephan Timm einen Elfmeter für Teutonia, nachdem Arne Gillich, der in der 55. Minute eingewechselt wurde, von Andreas Metzler von den Beinen geholt wurde. Dank einer anschließenden Fairplay-Geste von Gillich, der nach Rücksprache das Foulspiel an ihm außerhalb des Strafraums bestätigte, nahm der Schiri den Strafstoß zurück. Es gab nur einen Freistoß für die Gäste, der den Spielstand nicht verändern konnte. In der Nachspielzeit konnten die Buchholzer noch einen Punkt retten, nachdem Denis Urdin am zweiten Pfosten im gegnerischen Strafraum gefoult wurde und Andreas Metzler den Elfmeter nervenstark zum 2:2-Endstand in der 95. Minute versenkte. Buchholz 08 bleibt Tabellen-15. (6 Punkte) und spielt am Samstag, 22. September, auswärts beim Tabellenachten Meiendorfer SV (13 Punkte), der am vergangenen Wochenende 2:2 gegen TSV Sasel spielte.