Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ja, wo fahren die Rennradfahrer denn?

Strecken der Cyclassics stehen noch nicht fest

(os). Das ist ein Novum in der Geschichte des Radrennklassikers "Cyclassics": 63 Tage vor dem Wettbewerb am Sonntag, 19. August, stehen die Strecken für die Jedermannrennen über 100 und 160 Kilometer noch nicht fest. Grund ist eine umfassende Streckenänderung, die einen "intensiven Austausch mit allen beteiligten Planungsstellen" erfordere, erklärte jüngst Oliver Schiek, "Head of Operations" der Cyclassics, in einer E-Mail an die angemeldeten Teilnehmer. "Zugegeben: die Umsetzung dauert länger als ursprünglich geplant", so Schiek.
Dass die Streckenführung bei der 23. Auflage geändert werden soll, steht schon länger fest. "Wir finden, dass unsere bestbesuchte Strecke in diesem Jahr einen neuen Anstrich verdient hat", schreibt Oliver Schiek. Richtig ist auch: In den vergangenen Jahren hatten sich die Beschwerden der Kommunen an der etablierten Strecke, die zum großen Teil durch den Landkreis Harburg führte, massiv erhöht. Dass zahlreiche Bürger über mehrere Stunden von der Außenwelt abgeschnitten waren, wollten viele Verantwortliche in den Städten und Dörfern entlang der Strecke nicht länger kommentarlos hinnehmen.
Die neue Strecke soll über den Osten von Hamburg und dann durch Schleswig-Holstein führen. Das Problem: Die Cyclassics finden am letzten Ferienwochenende von Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern statt, zahlreiche der angedachten Streckenteile sind nicht nutzbar, weil sie als Ausweichstrecken für die vielbefahrene A1 freigehalten werden müssen. "Wir haben noch mehrere, voll ausgearbeitete Versionen, welche jede für sich wieder einige Alternativen der Streckenführung beinhaltet", versichert Cyclassics-Verantwortlicher Oliver Schiek. Die Veröffentlichung einer nicht finalen Strecke sei für den Genehmigungsprozess und für die Teilnehmer das falsche Vorgehen. Schiek: "Wir bitten daher noch um etwas Geduld."
Von all dem nicht betroffen sind die Teilnehmer der kürzesten Cyclassics-Strecke: Die 60-km-Runde führt wie gewohnt aus Hamburg in den Nordwesten und dann über Wedel zurück in die Hansestadt.